1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Mettmann: 555 Mettmanner nehmen am Stadtradeln teil

Imagekorrektur in Sachen Fahrradfreundlichkeit : Positive Zwischenbilanz beim Stadtradeln in Mettmann

Sich zu bewegen ist gesund. Mit dem Rad nterwegs zu sein und das Auto stehen zu lassen, hat außerdem einen positiven Effekt auf die CO2-Bilanz. Alles gute Gründe, die dafür sprechen, beim Stadtradeln mitzumachen.

„Ja, mir san mitm Radel da ...“, singen fröhlich tirilierend 555 Mettmanner. Diese erste Bilanz kann sich sehen lassen, meint Nathalie Villière, die für die Stadt Mettmann den Wettbewerb organisiert, der in vielen Städten in Deutschland durchgeführt wird. „Nach der Hälfte des dreiwöchigen Stadtradelns haben sich so viele Radlerinnen und Radler registriert, wie noch nie“, freut sie sich über die magische 555.

Im Vergleich zu 2020 ist die Teilnehmerzahl damit um knapp 30 Prozent gestiegen. „Das ist großartig.“ Dass so viele kräftig in die Pedale treten, ist auch deshalb wichtig, weil die Stadt ja derzeitig kräftig an ihrer Fahrradfreundlichkeit arbeitet. Im Vergleich zu den anderen kreisangehörigen Städten rangiert Mettmann allerdings derzeit noch im Mittelfeld und belegt im direkten Vergleich Platz 5 von 10. Bis zum 18. September aber läuft das Projekt, bis dahin können noch Kilometer gesammelt werden. Dabei gilt natürlich weiterhin fair play. „Nur ehrlich erradelte Kilometer machen wirklich stolz“, sagt Organisatorin Villière.“

  • Das Bild zeigt die Gewinner vom
    EMMERICH : Siegerehrung beim „Stadtradeln“
  • Bürger im Kreis Mettmann können sich
    Kreis Mettmann : Kreis Mettmann bietet Impftermine an
  • Das Altersgruppen-Diagramm der Caritas-Klientel 2020.⇥Foto: Caritas
    Kein Zuhause, kein Bett, kein Schreibtisch : Zahl junger Obdachloser in Mettmann, Erkrath und Haan steigt

Die zurückgelegten Kilometer dürfen nach dem 18. September noch bis einschließlich 25. September nachgetragen werden. Weil viele Teilnehmer darum gebeten hatten, dass es nicht nur eine gemeinsame Auftakttour, sondern auch eine Abschlussveranstaltung gibt, wird nun mit Unterstützung von ADFC Mettmann am 18. September dem Wunsch entsprochen. Dann starten um 10 Uhr drei Touren für unterschiedliche Ansprüche vom Parkplatz der Sportanlage auf dem Pfennig, Hasseler Straße 99. Die Teilnahme ist kostenlos, aber man muss sich vorher anmelden. Alle weiteren Infos zum Projekt sind via www.stadtradeln.de/mettmann verzeicnet.

(von )