Mettmann: 36 Mängel - Polizei legt BMW still

Mettmann : 36 Mängel an einem einzigen Auto – Polizei legt BMW still

(arue) Erhebliche Durchrostungen, unsachgemäße Befestigungen von Fahrzeugteilen, ein Motor, der Öl verliert und Vorderräder, die beim Einlenken gegen die Kotflügelkanten stoßen – das ist nur ein Auszug aus der Mängelliste, die die Polizei am Dienstag bei einem BMW feststellte.

Gegen 12 Uhr hatten Spezialisten des Verkehrsdienstes bei einer Verkehrskontrolle an der Meiersberger Straße den 3er-BMW einer 19-Jährigen aus Mettmann angehalten.

Schon beim bloßen Hinschauen stellten die Beamten fest, dass sich der 23 Jahre alte Wagen in einem desolaten Gesamtzustand befand. Der BMW war durch den Einbau von Zubehörfahrwerksfedern derart tiefer gelegt, dass die Räder nicht mehr im vollen Umfang gelenkt werden konnten, was im Straßenverkehr zu erheblichen Unfallfolgen hätte führen können.

Darüber hinaus stellten die Beamten vor Ort insgesamt 36 Mängel an dem Fahrzeug fest. So waren beispielsweise auch die Schweller durchrostet, auch das Lenkgetriebe verlor Öl. Auf Anordnung des Straßenverkehrsamts Mettmann legte die Polizei den BMW unverzüglich still. Die Kennzeichen wurden an Ort und Stelle entsiegelt, die Zulassungsbescheinigung eingezogen. Sowohl die Fahrzeugführerin als auch den Halter erwarten jetzt ein Bußgeld sowie einen Punkt in Flensburg.

Mehr von RP ONLINE