1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Erkrath: Manfred Krick Spitzenreiter

Erkrath : Manfred Krick Spitzenreiter

analyse SPD-Mann erreicht im Wahllokal Falkenstraße 51 Prozent der Stimmen. Grüne: Mehr Erst- als Zweitstimmen für Peter Knitsch. Erkrather geben Piraten eine Chance.

Eins der besten Ergebnisse überhaupt erzielte Manfred Krick (SPD) im Wahllokal Grundschule Falkenstraße. Da bekam er satte 51,1 Prozent der abgegebenen 1414 Stimmen. Damit toppte Krick noch das Ergebnis der Landtagswahl 2010. Sein Vorgänger Mattias Engel kam damals schon im gleichen Bezirk auf knappe 47 Prozent der Stimmen. Peter Knitsch (Grüne) heimste sein bestes Ergebnis im Wahllokal Klinkerweg in Hochdahl ein, wo er stolze 22 Prozent der Erststimmen sammelte – und das, obwohl er doch eher auf Zweitstimmenfang aus war. Bei den Zweitstimmen kam er in keinem Bezirk auf dieses hervorragende Ergebnis. Sein Vorgänger Nils Lessing vereinte 2010 17,8 Prozent der Stimmen im gleichen Wahlbezirk auf sich. Beachtliche Erfolge erzielte die Partei, die mit Sandalen, Facebook- und Twitter-Fertigkeiten punktet, fast flächendeckend in Erkrath: die Piraten. Sie kamen auf Anhieb zum Beispiel im Wahllokal an der Schimmelbuschstraße auf 13,5 Prozent der Erststimmen und bewegen sich auch sonst in immerhin 13 von 30 Wahlbezirken über der Acht-Prozent-Marke. Ein Ergebnis von dem Dirk Wedel von der FDP nur träumen kann. Er bekam die meisten Stimmen in der Grundschule Kempen, wo er 7,9 Prozent holte.

  • Tim Tiefenthal (am Ball) verletzte sich
    Fußball : VfB 03-Erste siegt knapp im Vereinsduell
  • Andre Loschinski.⇥RP-Foto: Blazy
    Handball : ME-Sport geht beflügelt in das Derby gegen den TV Angermund
  • Philipp Smith, hier beim Kopfball, steht
    Fußball : Kreisliga A: SSV Erkrath startet bereits am Sonntag

FDP: 22 Prozent in Hochdahl

Harald Giebels (CDU), ein engagierter gestandener Politiker erzielte seine besten Ergebnisse in der Grundschule Unterfeldhaus und in der Grundschule Willbeck, einmal 39,7 Prozent und einmal 39,5 Prozent. Zweitstimmen-Spitzenreiter ist die SPD in der Grundschule Falkenstraße mit 48,5 Prozent. Die Piraten schaffen es in immerhin fünf Wahllokalen über die 10-Prozent-Marke. Die FDP erzielte ihr bestes Ergebnis in der in der Grundschule Kempen: fast 22 Prozent, wo Giebels 38 Prozent Erststimmen holte.

(RP)