Erkrath: London mit frechen Glitzer-Objekten erobern

Erkrath : London mit frechen Glitzer-Objekten erobern

Mit ihren neuen Arbeiten erobert Claudia Birkheuer die Kunstfreunde der britischen Metropole. Mit Strasssteinen verhilft sie dem "Taubenschreck" zum besseren Image.

Claudia Birkheuer ist nicht zu bremsen. Ihre künstlerischen Ideen begeistern die Welt. Auch ohne Studium an einer Kunstakademie schafft sie mit ihren Arbeiten den Sprung nach Monaco, Wien, New York, Barcelona, Maastricht, Berlin und jetzt zum dritten Mal nach London. "Dort habe ich mich vom East End bis in Zentrum vorgearbeitet", sagt sie stolz. Nur sind es diesmal nicht ihre überdimensionalen Gemälde im Stil eines Neo Rauch, sondern zum ersten Mal Objekte.

Funkelnde Strasssteine in einer Geschäftsauslage waren der Ursprung dieser neuen Idee. "Ich habe erst einen Stuhl damit beklebt. Dann habe ich gedacht, das ist ja total langweilig, das kann ja jeder. Da habe ich noch ein Telefontischchen und ein altes Telefon auf einem Trödelmarkt erstanden und die dazu gestellt", sagt Birkheuer. Funkelnd beklebt, präsentiert sie nun das Arrangement unter dem Titel "Gute alte Zeit — als es noch richtige Telefone gab". "Der Jubel meiner Galerie war groß", freut sich Birkheuer, "dass ich mal was Anderes präsentierte."

Mittlerweile hat sie schwarze als Taubenschreck bekannten Raben-Atrappen zu einem neuen Image verholfen, indem sie sie prächtig besteinte und ihnen den Titel "Wundersame Wandlung" gab. Sogar eine ganze Schaufensterpuppe hat Birkheuer in buntes Glas gehüllt, ihr unübersehbar eine glitzernde Träne ins Auge geklebt, die sie darüber weint, dass ihr ein Schuh verlorenging. Das nackte Füßchen schimmert hautrosa besteint neben einem knallroten Sneaker.

An Ideen für ihre Arbeiten mangelt es der Kommunikationswissenschaftlerin offenbar nicht. Als unermüdliche Sammlerin alltäglicher Eindrücke, schafft sie immer wieder Arbeiten mit erkennbaren Aussagen: verlassene Menschen, neugierige, erstaunte, traurige, witzige.

In London ist sie als eine Künstlerin unter 30 internationalen jurierten Kunstschaffenden ausgewählt worden. "Es ist eine Ehre in der Nähe von Trafalgar Square und Picadilly Circus ausstellen zu dürfen", sagt die Erkratherin. Der Titel der Ausstellung "Symphony of Colors". Die "Modern Art Exibition" ist von Montag, 10. Dezember bis 16. Dezember in der Galleria Pall Mall in der Royal Opera Arcade zu sehen. Bis Ende Dezember sind Bilder von Claudia Birkheuer noch in der Kanzlei Greisbach an der Königsallee in Düsseldorf zu sehen.

(RP/ac)
Mehr von RP ONLINE