Gesundheitsschutz Lange Schlangen am Impfmobil

Wülfrath · Mobile Teams des Kreises bieten Impfen ohne Termin für Bürger ab zwölf Jahre an. Die Nachfrage ist enorm und die Zahl der Erstimpfungen nimmt deutlich zu.

 Warten auf den schützenden Piks am Impfmobil des DRK auf dem Parkplatz Am Dieck in Wülfrath.

Warten auf den schützenden Piks am Impfmobil des DRK auf dem Parkplatz Am Dieck in Wülfrath.

Foto: Achim Blazy (abz)

(hup) Die vielen Appelle zeigen offenbar Wirkung: Beim mobilen Impfangebot des Kreises, das jedermann ohne Termin aufsuchen kann, bildeten sich gestern in Wülfrath enorme Schlangen, die Impfwilligen mussten teilweise sehr lange ausharren, um sich den schützenden Piks verpassen zu lassen. Was Kreissprecherin Daniela Hitzemann bei einer ersten Bilanz der seit ein paar Tagen im Kreisgebiet aktiven mobilen Impfteams besonders erfreulich findet: „Die Zahl der Erstimpfungen nimmt in allen Städten zu. Das ist wohl auf den großen öffentlichen Druck und die zahlreichen Einschränkungen für Ungeimpfte zurückzuführen.“

So waren bei der mobilen Impfstation am Dienstag in Mettmann zwar mehrheitlich Auffrischungen gefragt, 400 an der Zahl, aber neben 16 Zweitimpfungen immerhin auch 100 Erstimpfungen. Im Moment sei der Ansturm auf die Impfstellen enorm. Dies werde sich aber aller Voraussicht nach bald entspannen, vor allem, wenn die festen Impfstellen in den Kreisstädten am Start seien und das Erkrather Impfzentrum mit zumindest einer Etage wieder hochgefahren werde (Termin steht noch nicht fest). Die mobilen Impfangebote würden allerdings auch dann noch weiterlaufen und sie könnten nach wie vor ohne Anmeldung wahrgenommen werden. „Es mangelt nicht an Impfstoff“, beruhigt Daniela Hitzemann.

Die nächsten mobilen Impftermine in Mettmann, Erkrath und Wülfrath: 25. November, 9-16 Uhr, Erkrath, Stadthalle Erkrath, Neanderstr. 58; 26. November, 10-15 Uhr, Erkrath, Tafel Erkrath, Bahnstr. 42 (Platz vor den Treppen); 27. November, 10-18 Uhr, Mettmann, Mühlenstraße, vor Tchibo; 29. November, 9-18 Uhr, Erkrath, Rathaus, großer Sitzungssaal; 30. November, 10-15 Uhr, Erkrath, Tafel, Bahnstraße 42; 7. Dezember, 10-15 Uhr, Erkrath, Tafel, Bahnstr. 42; 13. Dezember, 9.30-16.30 Uhr, Wülfrath, Parkplatz Am Diek; 14. Dezember, 9.30-13 Uhr, Tafel Mettmann, Am Hügel 4; 20. Dezember, 09.30-15 Uhr, Mettmann, Agentur für Arbeit, Marie-Curie-Straße 1-5; 21. Dezember, 10-15 Uhr, Erkrath, Tafel, Bahnstraße 42.

Alle Termine des mobilen Impfteams sind auf den Internetseiten des Kreises unter www.kreis-mettmann-corona.de aufgelistet. Das Angebot gilt auch für Jugendliche ab zwölf Jahre. Wer sich impfen lassen möchte, sollte nach Möglichkeit die Impfunterlagen vom Robert-Koch-Institut (Aufklärungsbogen und Anamnesebogen) bereits ausgedruckt und ausgefüllt mitbringen, um den Ablauf zu beschleunigen.