Erkrath: Künstler peppen Sandheider Markt auf

Erkrath : Künstler peppen Sandheider Markt auf

Für Sonntag ist ein Kulturfrühstück mit Livemusik, Kissenschlacht, Lesungen, Ausstellungen und Leckereien geplant.

Geht doch, und zwar schneller als gedacht! Die Initiatoren rund um den Sandheider Markt laden zur ersten größeren Veranstaltung ein: einem Kulturfrühstück am Sonntag, 8. September, von 11 bis 15 Uhr. Das soll der Auftakt zu künftigen regelmäßigen Aktionen auf dem Platz sein. Seit mehr als einem Jahr bemühen sich die Anwohner, das mit Landesmitteln feingemachte Subzentrum zu beleben. Seit Februar gibt es offiziell eine Interessengemeinschaft. Dass sie sieben Monate später schon zu einer runden Veranstaltung einladen kann, verdankt sie vor allem dem Engagement von Dirk Schlieter, unverdrossener Kämpfer für mehr Leben in Sandheide, Katy Schnee und Volker Rapp von der Künstlervereinigung Prima Neanderthal sowie dem CDU-Vorsitzenden Mario Krechel. "Ich wusste gar nicht, wie schön dieser Platz ist", sagt die Erkratherin und Künstlerin Claudia Birkheuer, die ihre Arbeiten ebenfalls zum Kulturfrühstück zur Verfügung stellt. Wie ihr wird es vielen Erkrathern gehen. Und gerade die sind eingeladen.

"Es wird an diesem Tag zahlreiche Möglichkeiten zum Schauen, Hören, Mitmachen geben", versprechen die Veranstalter. An sieben Orten rund um den Platz ist ein buntes Programm geplant: Zu hören ist Livemusik von Couchpop. Die Vocal-Akrobatin Nicole Keusen serviert Buchstabensalat in Worten. Monica Ebert trägt Gedichte zum Schmunzeln vor. Die Künstlerin Roswitha Bohmann wird ebenso ihre Arbeiten ausstellen wie die Prima-Neanderthal-Mitglieder Volker Rapp, Katy Schnee, Karin Grunwald, Jutta Klett, Ursula Bich, Karl Werner Bich, Mechtild Debbert-Hoffmann, Dirk von Salzen, Claudia Birkheuer und andere.

Darüber hinaus will Prima Neanderthal den berühmten QR-Code des Erkrather Sommerfestes noch einmal beleben. Der knapp 50 Quadratmeter große QR-Code (Quick Response oder schnelle Antwort) wird aus 50 Leinwänden zusammengestellt, die die Besucher stemmen sollen. Katy Schnee wird CD-Rohlinge zu Kreiseln umfunktionieren. Ein bisschen geheimnisvoll gestaltet sich noch die "etwas andere Kissenschlacht", die zum Kulturfrühstück stattfindet und unter dem Titel "Cornhole" läuft.

Sehr glücklich über das Fest ist Dirk Schlieter, Sprecher der Interessengemeinschaft Sandheider Markt. "Ich hätte nie gedacht, dass wir so etwas so schnell auf die Beine stellen", sagt er, "das ist einfach sensationell." Auch die Immobilieneigentümer seien sofort begeistert gewesen und hätten ihre leerstehenden Räumen gerne zur Verfügung gestellt, sagt Schlieter.

Der Sandheider Markt, der vor etwas mehr als eineinhalb Jahren mit Landesmitteln schick umgestaltet wurde, fristet seitdem ein Schattendasein.

(RP)
Mehr von RP ONLINE