Konflikt in Mettmann Wellensittich-Streit führt zu Kontopfändung

Mettmann · Der Kreis Mettmann hat rund 1000 Euro vom Konto eines Rentners eingezogen. Zuvor hatten Bürger und Behörde lange um Auflagen zur Haltung eines Wellensittichs miteinander gestritten. Was nun aus dem Vogel wurde.

 Dieter Korsten musste seinen Wellensittich abgeben. Jetzt wurden 1005,24 Euro von seinem Girokonto gepfändet.

Dieter Korsten musste seinen Wellensittich abgeben. Jetzt wurden 1005,24 Euro von seinem Girokonto gepfändet.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

Jetzt ist bei Dieter Korsten nicht nur der Wellensittich, der Piepmatz, weg – sondern auch noch die Piepen, sein mühsam Erspartes: Der Kreis Mettmann hat als Gläubiger 1005,24 Euro vom Girokonto des Rentners gepfändet. Korsten schimpft nun noch mehr: „So wird man hier als Rentner mit nur 850 Euro monatlich behandelt. Wo leben wir eigentlich?“ Kreissprecherin Daniela Hitzemann hingegen sagt: „Auch dabei ging alles mit rechten Dingen zu. Da der Betroffene nicht auf unser Angebot einer Ratenzahlung reagiert hat, ist die Pfändung der nächste Schritt.“