Politik im Kreis Mettmann Wie stark steigt die Kreisumlage?

KREIS METTMANN · Der Moment der Wahrheit naht: Weil auch der Kreis mehr zahlen muss für Energie, Waren und Entgelte, droht ein deutlicher Anstieg der Kreisumlage. Am Montag, 25. September, wird der Haushalt 2024 in den Kreistag eingebracht.

Braucht 2024 einen großen Nachschlag von den zehn kreisangehörigen Städten: Landrat Thomas Hendele.

Braucht 2024 einen großen Nachschlag von den zehn kreisangehörigen Städten: Landrat Thomas Hendele.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

Steigt die Kreisumlage für die zehn kreisangehörigen Städte im kommenden Jahr um 57 Millionen Euro an? Entsprechende Hinweise aus der CDU-Kreistagsfraktion werden am Montag, 25. September, mit genauen Zahlen unterlegt. In der Sitzung des Kreistags werden Landrat Thomas Hendele und Kämmerer Christian Schölzel den Haushaltsentwurf für das Jahr 2024 einbringen. Das Gremium tagt ab 16.30 Uhr in der Ahi Event Location in Ratingen (Kaiserswerther Str. 81).

Außerdem stehen auf der Tagesordnung neben der üblichen Einwohnerfragestunde und den Informationen aus dem Kreisjugendrat unter anderem der Jahresabschluss 2022, die Fortschreibung des Abfallwirtschaftskonzeptes, Richtlinien zu außerschulischen Angeboten und zu Freizeiten für Menschen mit Behinderung, die Teilnahme am Förderaufruf „Modellprojekte zur Stärkung des ÖPNV“ und die Stellungnahme des Kreises zur zweiten Änderung des Landesentwicklungsplans NRW.

Die vollständige Tagesordnung und die Sitzungsunterlagen sind auf der Homepage des Kreises (www.kreis-mettmann.de) im Kreistagsinformationssystem hinterlegt.

Der öffentliche Teil der Sitzung wird live ins Internet gestreamt. Der Link zum Live-Stream ist am Sitzungstag ebenfalls auf der Homepage des Kreises (Stichwort „Kreistags-TV“) abrufbar. Wer den Live-Stream nicht mitverfolgen kann, kann die Sitzung auf der Homepage auch nachträglich als Aufzeichnung abrufen.