Jobs im Kreis Mettmann Arbeitsmarkt bleibt vorerst robust

Kreis Mettmann · Die Arbeitslosenquote sinkt im September auf 6,2 (Vormonat: 6,4) Prozent. Die Arbeitgeber melden 920 offene Stellen. Die Jugendarbeitslosigkeit geht überproportional zurück.

 Karl Tymister leitet die Agentur für Arbeit Mettmann.

Karl Tymister leitet die Agentur für Arbeit Mettmann.

Foto: Agentur für Arbeit Mettmann

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Kreis Mettmann im September gesunken. Insgesamt waren 16.082 Personen arbeitslos gemeldet. Das sind 563 Personen oder 3,4 Prozent weniger als im August und 501 Personen bzw. 3,0 Prozent weniger als vor ein einem Jahr. Die Arbeitslosenquote sinkt von 6,4 Prozent im August auf aktuell 6,2 Prozent, vor einem Jahr lag sie bei 6,3 Prozent.

Die Entwicklung wird positiv bewertet: „Der Arbeitsmarkt im Kreis Mettmann bleibt weiterhin robust. Die Auswirkungen der Energiekrise bilden sich bislang nicht in den Statistiken ab. Stattdessen gibt es in diesem Monat gleich mehrere gute Nachrichten vom Arbeitsmarkt: Die Arbeitslosigkeit ist gesunken, mehr Menschen haben eine neue Arbeit begonnen und weniger ihren Job verloren. Die Jugendarbeitslosigkeit ist überproportional gesunken und die Arbeitskräftenachfrage gestiegen. Es geht also eine ganze Menge auf dem Arbeitsmarkt“, fasst Karl Tymister, Chef der Agentur für Arbeit Mettmann, die positiven Nachrichten zusammen.

Die Jugendarbeitslosigkeit ist im September überproportional gesunken. 1115 der Arbeitslosen sind im September unter 25 Jahre alt. Das sind 125 weniger als im August, aber 35 mehr als vor einem Jahr.

Die Arbeitgeber im Kreis Mettmann haben 920 Stellen gemeldet, das waren 157 mehr als im August, aber 61 weniger als vor einem Jahr. Im Bestand befanden sich insgesamt 3398 offene Stellen, 211 mehr als im August, aber 349 weniger als im Vorjahresmonat.

In der Geschäftsstelle Mettmann sind aktuell 2815 Menschen arbeitslos, das sind 148 weniger als im August und 42 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote sinkt von 6,9 Prozent im August auf aktuell 6,6 Prozent, vor einem Jahr lag sie ebenfalls bei 6,6 Prozent. Im September meldeten sich 430 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, das ist einer mehr als vor einem Jahr. Zeitgleich konnten 572 Personen ihre Arbeitslosigkeit beenden. Das sind 25 mehr als im Vorjahresvergleich. Die Arbeitgeber aus Mettmann und Erkrath meldeten im September 123 neue Arbeitsstellen, 28 mehr als vor einem Jahr. Damit sind in der Geschäftsstelle Mettmann derzeit 361 freie Stellen gemeldet. Der Bestand verringert sich somit um 176 Stellen zum Vorjahr.

In Erkrath sind aktuell 1665 Menschen arbeitslos, das sind 62 weniger als im August und vier mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote für die Stadt Erkrath sinkt von 7,7 Prozent im August auf aktuell 7,4 Prozent. Vor einem Jahr betrug diese ebenfalls 7,4 Prozent.

In der Stadt Mettmann sind aktuell 1150 Menschen arbeitslos, das sind 86 weniger als im August und 46 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote für die Stadt Mettmann sinkt von 6,1 Prozent im August auf aktuell 5,6 Prozent. Vor einem Jahr betrug diese 5,8 Prozent.

In Wülfrath sind aktuell 596 Menschen arbeitslos, das sind sieben Personen weniger als im August und 30 weniger als vor einem Jahr. Für Wülfrath wird aufgrund der geringen Größe der Stadt keine Arbeitslosenquote ausgewiesen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort