1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Mettmann: Kommentar: Nicht nörgeln, sondern werben

Mettmann : Kommentar: Nicht nörgeln, sondern werben

Eine neue Schulform in zwei vorhandenen Schulen zu etablieren, ist nicht einfach. Realschul- und Hauptschullehrer müssen sich weiterbilden und umstellen. Sie arbeiten an der Schule. Viele Eltern sind überfordert, pädagogische Konzepte nachzuvollziehen.

Auch da ist Aufklärung notwendig. Die Gründung einer Sekundarschule in Mettmann ist notwendig. Die Hauptschule ist ein Auslaufmodell. Deshalb muss eine neue Schule her, damit alle Kinder einen für sie geeigneten Schulabschluss in der Stadt machen können. Die Detailfragen nach Räumen, Mensen etc. sind wichtig, doch zunächst müssen die Eltern mit ins Boot geholt werden. Denn ohne 75 Anmeldungen läuft nichts. Die Schulpflegschaft und die CDU sollten nicht als Bedenkenträger fungieren, sondern die Eltern aufklären.

(RP)