Mettmann: Königshof-Galerie: Parkhaus ist zu eng

Mettmann : Königshof-Galerie: Parkhaus ist zu eng

Kunden beklagen sich über knapp bemessene Rampen. Sie wünschen: Die Beschilderung müsste verbessert werden.

Die neue Königshof-Galerie wird von Menschen aus Mettmann und aus dem Umland positiv aufgenommen. Zwar hat sich der Kundenansturm im Vergleich zur Eröffnung etwas gelegt, doch der Reiz, in der Passage zu bummeln, hält an. Aber: Nicht alles gefällt, es gibt Kritik. Die RP fragte die Kunden.

Parken Besucher Jörg Weinbrecht findet die Auf- und Abfahrt im Parkhaus zu eng. "Man muss rangieren und das Auto anhalten, wenn jemand entgegen kommt." Er hält das Parkhaus für eine glatte Fehlkonstruktion.

Parkautomaten "Sie sind schlecht zu finden. In der Kö-Galerie gibt es keine Hinweise", sagt Emilie Nied.

Parkgebühr "Ein Euro pro Stunde ist zu teuer", findet ein Kunde. Er vermisst eine "Brötchentaste" (erste halbe Stunde kostenfrei).

Parkplätze Einige Autofahrer empfinden die Parkbuchten als zu eng. Und: Sie müssen besser beschriftet sein, damit man das Auto schneller wieder findet.

Zugang zu den Geschäften Es müsste eine bessere Verbindung vom Parkhaus zu den Geschäften geben, findet Jürgen Labyak.

Aus- und Durchfahrt Parkhaus Die ursprünglich geplante Aus- und Durchfahrt zum Parkhaus von der Talstraße aus ist gesperrt. Flatterband verhindert die Einfahrt. Bleibt das so oder wird das geändert?

Beschilderung: Auf der Ring- und Talstraße fehlen Hinweise für Autofahrer auf die Kö-Galerie und auf das Parkhaus.

Treppenaufgänge Parkhaus Klagen über schmutzige Treppen und Zugänge.

Aschenbecher Vor dem Eingang fehlen Aschenbecher und Abfallkörbe. Kunden werfen die Zigaretten-Kippen vor die Eingangstüre.

Eingang Der Eingang von der Straße Am Königshof ist noch nicht fertig. Pflastersteine liegen neben dem Eingang und alte Blumenkübel dienen als Begrenzung. Kein gutes Entree, sagen viele Kunden.

Schulstraße Die Schulstraße ist noch nicht gepflastert. Der Haupteingang von C&A ist deshalb derzeit nur über eine Baustraße erreichbar.

Außenfassade Die Fassade zum Wohnstift Königshof hin sollte begrünt werden. Stattdessen ist Reklame an der Metallwand angebracht worden. "Die hängt zu tief", sagen einige Kunden.

Bodenbelag Kunden beschweren sich über zu glatten Bodenbelag im Innern der Passage. Die Gefahr auszurutschen, sei sehr groß.

Gastronomie Vermisst werden eine Pizzeria und ein weiteres Café. Über das Essen im Asia-Imbiss gibt es getrennte Meinungen. Nicht allen Kunden ist klar, dass man das Essen bestellen muss und eine Abholnummer bekommt.

Branchenmix Kunden vermissen einen Herrenausstatter und ein Haushaltswarengeschäft.

Geldautomat Ein Geldautomat in der Königshof-Galerie wird von vielen Kunden als notwendige Ergänzung gefordert.

Eingangstüren An der Talstraße sind die Türen nur per Hand zu öffnen. Automatische Öffnung wäre für Rollstuhlfahrer wichtig.

(RP/rl/jco)
Mehr von RP ONLINE