1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Kirchen laden ab 11. Mai zu Gottesdiensten ein

Christliches Leben in Mettmann, Erkrath und Wülfrath : Kirchen laden ab 11. Mai zu Gottesdiensten ein

Unter strengen Abstandsregelungen und Maskenpflicht können Christen wieder in ihren Gotteshäusern zusammen kommen. Die Zahl der Anwesenden ist häufig begrenzt, mitunter sind auch Anmeldungen nötig.

(arue) Ab kommenden Montag starten die ersten Heiligen Messen nach Schließung der Kirchen durch die Corona-Krise. Darauf weist der Leitende Pfarrer der Katholischen Gemeinde St. Lambertus in Mettmann und stellvertretende Kreisdechant, Herbert Ullmann, hin.

Katholische Kirche Mettmann „Wir fangen in der Stadtpfarrkirche St.Lambertus am Markt zunächst Montag, 11. Mai, mit zwei Messen jeweils montags bis freitags um 9 und 19 Uhr an“, erläutert Ullmann. Eine Anmeldung ist nicht nötig, Gäste müssen sich aber mit ihren Namen in eine Liste eintragen. Die Teilnehmerzahl ist auf 35 Personen begrenzt, wobei Eltern mit ihren Kindern als eine Person gerechnet werden, da sie als Familie zusammen sitzen dürfen. Es gibt einen Ordnerdienst. Mund- und Nasenschutz ist erforderlich für alle Bewegungsabläufe im Gotteshaus. Am Sitzplatz darf die Maske abgenommen werden.

Ähnlich wie in der Evangelischen Gemeinde Mettmann und der Katholischen Pfarrei in Wülfrath beginnen die Sonntagsmessen erst an Pfingsten. „Erst dann soll es ein spezielles digitales Anmeldeverfahren geben, das im Augenblick noch getestet wird“, berichtet Ullmann. Zum Start gibt es an Christi Himmelfahrt um 11 Uhr einen Ökumenischen Gottesdienst auf der Sportanlage des HHG in Metzkausen.

Evangelische Kirche Mettmann Die Evangelische Kirche Mettmann will ab Mitte Mai mit dem Friedensgebet mittwochs um 12 Uhr beginnen. Das teilt Pfarrerin Stephanie Franz mit. Die Kirche Freiheitstraße bleibe jeden Tag zum stillen Gebet geöffnet. Auch der „Gruß aus der Kirche“ werde weiterhin jeden Tag im Netz abrufbar sein unter www.kirche-mettmann.de/kirchengruesse/

Evangelische und Katholische Kirche Erkrath „Auch wir werden voraussichtlich erst frühestens am 15. und 17. Mai mit der öffentlichen Feier der Gottesdienste beginnen, in Absprache mit der St. Franziskusgemeinde in Hochdahl und den beiden evangelischen Kirchengemeinden in Erkrath“, heißt es von der Katholischen Kirchengemeinde in Erkrath. Die Evangelischen und Katholischen Kirchen in Hochdahl feiern am 10., 17. und 24. Mai ökumenische Gottesdienste im Autokino am Neanderbad. Wer mit seinem Auto dabei sein möchte, meldet sich per E-Mail unter Angabe des Autokennzeichens bei Doris.Treiber@ekir.de an. Anmeldeschluss ist jeweils Samstagmittag, 12 Uhr.

Katholische Kirche Wülfrath Mit der Feier der Gottesdienste beginnt die Katholische Kirchengemeinde Wülfrath erstmals am Dienstag, 12. Mai, um 9 Uhr in St. Joseph, dann am 13. und 14. Mai, jeweils 18.30 Uhr, 16. Mai, 17 und 18.30 Uhr, sowie 17. Mai, 9.30 und 11 Uhr. Es dürfen höchstens 57 Personen teilnehmen. Anmeldung im Pfarrbüro unter Telefon 02058 3176.

Evangelische Kirche Wülfrath In der Evangelischen Stadtkirche Wülfrath wird es noch keine Präsensgottesdienste geben. Die wöchentlichen Sofagottesdienste sind weiterhin auf der Homepage www.evangelischeswuelfrath.de und auf dem Youtube-Kanal der Evangelisch-Reformierten Kirchengemeinde Wülfrath abrufbar.