Mettmann: Kinderchor wächst um neun Stimmen

Mettmann: Kinderchor wächst um neun Stimmen

Mädchen und Jungen sind dem Kinder-Kirchenchor St. Lambertus beigetreten - das sind außergewöhnlich viele.

Der Blick ins Publikum ist noch etwas schüchtern, doch Töne und Choreographie sitzen. "Ich habe schon vorher im Kirchenchor gesungen, aber das war mein erster Auftritt", sagt Cristina (6) stolz und gesteht, dass sie vor dem Auftritt etwas aufgeregt war. Sie ist eine von neun neuen Mitgliedern des Kinder-Kirchenchors St. Lambertus, die am Sonntag während der heiligen Messe der Gemeinde vorgestellt wurden.

Neun neue Mädchen und Jungen für einen Kinderchor - das ist eine außergewöhnlich hohe Zahl. Viele Kinder- und Kirchenchöre ringen um neue Mitglieder. Zu verdanken ist das Kirchenmusiker Matthias Röttger (55), der sich seit 25 Jahren immer im Januar auf den Weg in die Mettmanner Kindergärten und Grundschulen macht, um die Vorschulkinder sowie die Erst- und Zweitklässler ganz persönlich für das Singen im Kirchenchor zu motivieren. "Die Kinder sollen mich erst einmal kennen lernen und herausfinden können, ob sie Freude am Singen haben", findet Röttger.

Freude am Singen - die hat er schon so einigen Chor-Schülern geben können. So auch Laura (7), die bereits in der zweiten Kinderchor-Gruppe singt und immer noch großen Spaß daran findet. Somit stand auch sie während der Eröffnungsfeier mit den anderen Kindern der ersten und zweiten Chor-Gruppe auf der Bühne. "Eigentlich ist alles schön", findet die Siebenjährige, die sehr gerne zu den Proben geht und zu Hause "Pink" oder "Nena" hört.

Die Auftritte seiner jungen Gesangs-Schüler sind für Röttger auch nach 25 Jahren etwas Besonderes. "Die Kinder auf der Bühne zu erleben und zu sehen, wie sie über sich selbst hinauswachsen - das ist einfach eine schöne Aufgabe", findet der Kirchenmusiker. Mit der Anzahl der neuen Mitglieder in diesem Jahr ist Röttger eigentlich sehr zufrieden, doch freie Plätze gibt es immer noch. Zur Zeit singen insgesamt 80 Kinder und Jugendliche in seinen vier Kinder- und Jugendchören. Jede Gruppe hat zwischen 15 und 28 Mitgliedern. "Ich habe aber eigentlich 32 Hocker, also könnten es noch mehr sein", sagt er.

Nach der Einführungsfeier am vergangenen Wochenende wird nun aber erst einmal fleißig für die bevorstehenden Auftritte geprobt - und da gibt es vor allem im Juni noch einiges zu tun: Anfang des nächsten Monats werden die Kinder der ersten, zweiten und dritten Chor-Gruppe in der Realschule Mettmann zwei kürzere biblische Musicals aufführen. Die Veranstaltung ist kostenfrei und vor allem für Familien gedacht. "Am 17. Juni führen wir das sogar im Rahmen einer Festwoche im Domforum direkt gegenüber vom Kölner Dom auf", sagt Röttger. Dabei handelt es sich um die durch das Erzbistum Köln organisierte "Kirchen Musik Woche 2018". Röttgers Kinderchor wird den Auftakt einer Themenwoche im Domforum geben.

Die Feier zum 25-jährigen Bestehen der Kinder-Kirchenchöre St. Lambertus wird aber erst im nächsten Jahr sein: "Dann feiern wir das Jubiläum mit einer großen Show in der Stadthalle", kündigt Röttger an.

(mkoe)