Mettmann: Kinder brauchen Zeit

Mettmann : Kinder brauchen Zeit

Kinder brauchen Zeit!" – so lautete das diesjährige Motto von Unicef und Deutschem Kinderhilfswerk zum Weltkindertag am 20. September. In vielen Familien geht es unter der Woche turbulent zu: Haushalt und Beruf, Schule, Kita und andere Termine sind zu absolvieren.

Kinder brauchen Zeit!" — so lautete das diesjährige Motto von Unicef und Deutschem Kinderhilfswerk zum Weltkindertag am 20. September. In vielen Familien geht es unter der Woche turbulent zu: Haushalt und Beruf, Schule, Kita und andere Termine sind zu absolvieren.

Die frei verfügbare Zeit, die Familien gemeinsam verbringen, scheint immer weniger zu werden. In unserer Zeit muss alles sehr schnell gehen. Immer öfter muss man seinem gegenüber sagen: "Nein, ich habe keine Zeit!"

Lebensqualität zeichnet sich auch dadurch aus, Zeit für Familie und Freunde zu haben. Dabei ist es nicht unbedingt entscheidend, wie viele Stunden gemeinsam verbracht werden. Viel wichtiger ist es, wie die gemeinsame Zeit geplant und gestaltet wird. Und das können wir an dem Wort "Zeit" gut durchbuchstabieren:

Z : Zuwendung. Sich Zeit nehmen, um sich jemandem zuzuwenden. Wie gut tut es, wenn sich jemand Zeit für uns nimmt, uns von seiner Zeit schenkt. Wenn jemand sagt: Du bist es mir wert, dass ich dir von meiner Zeit abgebe, dass wir miteinander Zeit verbringen.

E: ernst nehmen bzw. ernst genommen werden. Wem ich meine Zeit widme, fühlt sich ernst genommen. Ein wichtiger Aspekt im Umgang mit Kindern! Kinder haben es oft schwer, sich Gehör zu verschaffen und unsere volle Aufmerksamkeit zu erlangen.

I: Intensität. Wer die Zeit nur nach ihrer Dauer beurteilt, greift zu kurz. Es kommt darauf an, wie intensiv sie gefüllt ist.

T: Treue. Wir wünschen uns Partner, Familien und Freunde, die treu sind. Die Termine vielleicht auch einmal sausen lassen, weil wir sie gerade besonders in unserer Nähe brauchen.

Jesus Christus, Gottes Sohn, hat uns immer wieder vorgelebt, wie er den Menschen mit Wertschätzung begegnet ist. Er ging zu den Menschen, redete mit ihnen, schüttelte Hände und nahm sich ausdrücklich auch Zeit für Kinder und Jugendliche. Zeit für die Familie und besonders für Kinder zu haben ist ein Geschenk Gottes, dass wir nicht nur zum Weltkindertag bekommen und nutzen dürfen. Aber vielleicht ist dieser Tag mit allen Festen und Aktionen eine gute Gelegenheit gemeinsam die Zeit zu nutzen, viel Neues auszuprobieren und Angebote kennenzulernen. In Erkrath - Hochdahl startet am 23. September 2012 die Kindermeile in der Sandheide mit einem ökumenischen Gottesdienst um 11 Uhr. Kinder und Erwachsene sind herzlich eingeladen, hier gemeinsam zu feiern.

Diakonin Evangelische Kirchengemeinde Hochdahl

(RP/ila)