Jugendliche sind eingeladen zu Projekt „Demokratie leben“

Treff in Mettmann : Jugendliche sind eingeladen zu Projekt „Demokratie leben“

(arue) Am Montag, 28. Oktober, beginnt ab 17 Uhr im Besprechungsraum der Caritas, Johannes-Flintrop-Straße 6, die Auftaktveranstaltung zum Projekt “Demokratie leben!”. Zu diesem ersten Treffen sind alle politisch interessierten Jugendlichen aus dem Kreis Mettmann eingeladen, die sich engagieren wollen.

„Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ ist ein Programm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Seit Januar 2019 erfolgt die lokale Umsetzung des Programms im Kreis Mettmann über Kreisintegrationszentrum und Caritas.

Die Möglichkeit einer Förderung besteht für Kommunen, Institutionen, Vereine, Verbände, Kirchengemeinden, Initiativen, sowie Personen, die einzelne Aktionen oder Projekte zur Stärkung von Demokratie und Vielfalt im Kreis Mettmann umsetzen wollen. Verfügbar ist unter anderem ein Budget, das speziell Projekte von jungen Menschen fördert. Die Partnerschaft für Demokratie im Kreis Mettmann will die Vielfalt, die Toleranz und die Werte der Demokratie im Neanderland stärken und die Zivilgesellschaft dabei unterstützen, gegen jegliche Form von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und Gewalt einzutreten.

Info unter Telefon 02104 8105283, 02104 992185 oder online unter www.demokratieleben.me.

(arue)
Mehr von RP ONLINE