1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Jetzt auch Poetry Slam im Autokino am Neanderbad

Mettmann/Erkrath : Jetzt auch Poetry Slam im Autokino am Neanderbad

Der Poetry Slam war bislang eine Mettmanner Veranstaltung, da der Wettbewerb im Weltspiegel Kino lief. Weil das geschlossen ist, probiert Geschäftsführer Thomas Rüttgers einfach mal aus, ob sich das Format auch fürs Erkrather Autokino eignet. Mal was anderes!

(arue) Der „Poetry Slam“, der bislang im Weltspiegel Kino Mettmann stattfand, wird jetzt im Erkrather Autokino zu sehen sein. Darauf weist Thomas Rüttgers hin, Geschäftsführer des Weltspiegel Kino in Mettmann und Betreiber des Autokinos in Erkrath. Die Veranstaltung ist für Samstag, 9. Mai, geplant. Im vergangenen Jahr hatte Rüttgers die „Poetry Slam“-Veranstaltungsreihe aus der Taufe gehoben. Zwei Veranstaltungen dieser Art gab es bislang im Mai und September 2019. Dabei tragen Künstler ihre selbst geschriebenen Texte innerhalb eines fest gelegten Zeitlimits von fünf Minuten vor. Der Vortrag wird vom Publikum bewertet. Im Erkrather Autokino, das seinen Standort auf dem Parkplatz des Neanderbades gefunden hat, werden die Künstler auf einer kleinen Bühne stehen. Eine Kamera überträgt die Bilder des Poetry Slams dann live auf die große Leinwand. Der Ton wird über das Autoradio übertragen.

Zurzeit reicht das Programm im Autokino am Neanderbad bis zum Mittwoch, 13. Mai. Zu sehen sind „Peter Hase“, „Die Känguru-Chroniken“, „Der König der Löwen“, „Der Spion von nebenan“, „Hidden Figures - unerkannte Heldinnen“ und „Still Alice“. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.kinomettmann.de/programm. Für Getränke, Snacks und Toiletten ist gesorgt.

Start des Poetry Slam am 9. Mai ist um 20 Uhr, Karten kosten 10 Euro pro Person. Im Auto dürfen zwei, maximal vier Personen sitzen, wenn sie in einem Haushalt leben. Es müssen mindestens zwei Tickets in der Kategorie Autokino gebucht werden. Karten gibt es im Internet unter www.kinomettmann.de/booking/14758.

(arue)