Mettmann: Jazz-Konzert findet Fangruppe

Mettmann: Jazz-Konzert findet Fangruppe

Die Gesellschaft Verein zu Mettmann hatte in die Kulturvilla eingeladen.

In der Kulturvilla fand eine Premiere statt: Zum ersten Mal wurde dem Jazz in Mettmann eine Bühne geboten. Mit der bekannten Band FOUR AM gibt Veranstalter Gesellschaft Verein zu Mettmann (GVM) einen beeindruckenden Startschuss für den Jazz in Mettmann. "Mettmann ist bekannt für Blues, Pop und Klassik, aber bislang noch nicht für Jazz", so stellvertretender Vorsitzer des GVM, Wolfgang Robrahn. Das Jazz-Quartett mit Pianist Ralf Stritt, Bassist Gregor Kerkmann, Trompeter Norbert Koenner und Schlagzeuger Martell Beigang passt sich dem Motto des GVM "Tradition modern gelebt" an.

Die vier erfahrenen Musiker präsentieren dem Publikum sowohl Jazz-Interpretationen der 60er Jahre, als auch eigene Kompositionen des Pianisten Stritt und Bassisten Kerkmann. "So ist für jeden etwas dabei und die Kost nicht zu schwer für Neulinge im Jazz-Genre", sagt Robrahn. Die Gäste nicken begeistert im melodischen Takt des Blue Note Sounds der 60er Jahre mit. Besonders die Fender Rhodes Instrumente verzaubern mit ihrem herausstechenden Klang und erzeugen eine Wohlfühlatmosphäre.

  • Mettmann : Musik und Theater in der Kulturvilla

"Ich freue mich, dass wir mit der Kulturvilla einen tollen Ort mit herausragender Akustik und schönem Ambiente gefunden haben und auftreten können, ohne direkt die Stadthalle buchen zu müssen", erklärt Koenner. FOUR AMs Begeisterung am Jazz Sound der 60er Jahre ist in Stücken wie "Butterfly" oder dem selbstkomponierten Stück "Bite" zu erkennen und sorgt für positive Resonanz bei den 50 Gästen. Dass die Band schon über sechs Jahre zusammenspielt, merkt man an ihren stummen Absprachen in den Stücken.

So gelingt ihr Auftritt, egal ob als Trio ohne Koenner oder als Quartett. "Leider geht das Konzert nicht bis vier Uhr morgens", scherzt Robrahn, "aber, wenn das Konzert gelingt, kann man es definitiv wiederholen. Eventuell gibt es in ein paar Jahren auch das erste Jazz-Wochenendfestival wie in unseren Nachbarstädten." Fortsetzung erwünscht.

(juso)