Hundetrödel – Erlös soll schwer Erkranktem helfen

Aktion in Mettmann : Hundetrödel – Erlös soll schwer Erkranktem helfen

Die Geschichte des Ratingers Oliver Mossmann hat die Mettmannerin Heidi Deneke sehr berührt. Spontan will sie helfen.

(arue) Die Mettmanner Hundeschule „Dream Team“ veranstaltet am Sonntag, 1. September, Hundetrödel. Der Erlös aus den Standgebühren und dem Verkauf von Kaffee und Kuchen gehen an die Familie des Ratingers Oliver Mossmann. Er ist an der tödlichen Nervenkrankheit ALS erkrankt. Doch trotz seines Handicaps stand seine damalige Freundin zu ihm. Anfang August haben beide ein Kind bekommen. Um seinen Sohn – er heißt ebenfalls Oliver – mit Hilfe moderner Technik so lange begleiten zu können, wie es geht, starteten Olivers Freunde im Internet eine Spendenkampagne, um die nötigen Hilfsmittel finanzieren zu können. Heidi Deneke, Initiatorin des Hundetrödel, geht dieses Schicksal sehr nahe: „Ich habe eine Freundin an ALS verloren. Ich kenne den Verlauf dieser schrecklichen Krankheit und weiß, wie wichtig Hoffnung ist.“

Auf dem Platz ihrer Hundeschule „Dream Team“ (Adresse: Am Schwarzen Pferd 10 in Mettmann) ist jeder, der etwas zu verkaufen hat, willkommen. Wichtig: Es muss Hundezubehör sein, wie Halsbänder, Leinen oder anderes. Der Trödel läuft von 12 bis 17 Uhr. Die Standgebühr liegt bei fünf Euro pro Meter. Zudem wird es Kaffee und Kuchen geben.

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite der Mettmanner Hundeschule unter www.dream-team-hundetraining.de oder direkt bei Heidi Deneke unter: 0176 78542972.

(arue)
Mehr von RP ONLINE