Mettmann: Höhere Gebühren

Mettmann: Höhere Gebühren

Der Schul- und Kulturausschuss ist mehrheitlich dem Vorschlag der Verwaltung gefolgt, ab 2011 die Teilnehmerentgelte für die Mettmanner Schüler der Musikschule zu erhöhen. Es handelt sich um eine Erhöhung zwischen fünf und zehn Euro pro Monat.

Die Stadt erwartet dadurch eine Mehreinnahme von 40 000 Euro im Jahr. Auch die Wülfrather Schüler – derzeit besuchen 146 Jugendliche aus der Kalkstadt die Musikschule – müssen ab 2011 mehr zahlen. Ebenfalls zwischen fünf und zehn Euro im Monat. Musikschulleiter Martin Hörisch warnte im Ausschuss allerdings vor dieser Preiserhöhung. "Wir sind schon die teuerste Musikschule des Kreises. Es bleibt abzuwarten, bei welchen Eltern die Schmerzgrenze mit der Anhebung der Gebühren überschritten wird." Der Schuss könne auch nach hinten losgehen, und die Zahl der Abmeldung steigen, sagte Hörisch. "Ich fühle mich dabei überhaupt nicht wohl."

(RP)