1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Heiligenhaus: Falsche Polizisten betrügen Seniorin um 50.000 Euro​

Vorfall in Heiligenhaus : Falsche Polizisten betrügen Seniorin um 50.000 Euro

Mehr als 50.000 Euro hat eine Seniorin in Heiligenhaus bei einem Betrug verloren. Ein Trickbetrüger hat sich als Polizist ausgegeben und Schmuck sowie Bargeld von der Frau gefordert.

Unbekannte Trickbetrüger haben in Heiligenhaus im Kreis Mettmann eine Seniorin um Bargeld und Schmuck im Wert von insgesamt mehr als 50 000 Euro gebracht. Die 84-Jährige habe am Freitag einen Anruf eines angeblichen Polizeibeamten erhalten, teilte die Polizei am Samstag mit. Die Seniorin sei zunächst misstrauisch geworden und habe den Betrugsversuch gemeinsam mit ihrer Tochter angezeigt.

Später am Tag habe die 84-Jährige dann einen zweiten Anruf von einem anderen Trickbetrüger erhalten, der sich ebenfalls als Polizist ausgab. Dieser habe die Frau so sehr unter Druck gesetzt, dass sie schließlich Geld und Schmuck aus ihrem Tresor holte und einem angeblichen „Zivilpolizisten“ an ihrer Haustür übergab.

Der Abholer der Wertsachen soll zwischen 35 und 40 Jahre alt sein und dunkle, lockige Haare haben. Zum Tatzeitpunkt habe er ein grün-kariertes Hemd getragen. Die Polizei sucht Zeugen und warnt vor möglichen weiteren Betrugsversuchen im Kreis Mettmann.

(dpa/boot)