1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Mettmann: Grünkohl-Wanderung mit einigen Hindernissen

Mettmann : Grünkohl-Wanderung mit einigen Hindernissen

50 Menschen beteiligten sich an der gemeinsam vom Braukeller und La Pieve erstmals durchgeführten Grünkohlwanderung. Wanderführer Andreas Themann hatte eine Strecke ausgesucht, die so ihre Tücken hatte.

Der Wanderweg führte weit ab von der normalen Straßenführung in Richtung Wülfrath und teilweise durch "schwieriges" Gelände. Da rief plötzlich einer der Teilnehmer. "Die Hunde anschnallen. Auf der Lichtung stehen ein paar Rehe." Einer der Wanderer war Nils Hanheide, Umweltdezernent des Kreises. "Heute können wir miterleben, wie schön der Grünzug um Mettmann ist", bemerkte er sichtlich zufrieden. Am Ziel Reiterhof Nussbaum wurden dann genüsslich ein Bier getrunken, ehe der Rückweg angetreten wurde.

Im Braukeller ging dann die Post ab. Harry Hillus hatte köstlichen Grünkohl zubereitet, Roland Wirth sorgte dafür, dass Bier, Wein und andere Spirituosen reichlich flossen und DJ Doc legte stimmungsvolle Tanzmusik auf. Harry Hillus krönte die Grünkohlkönigin Ute Syring mit einer schönen Krone. Sie hatte sich bei einem von Hillus durchgeführten Quiz "rund um den Grünkohl" gegen Dirk Glörfeld durchgesetzt. "Das war ein wunderbarer Tag. Im nächsten Jahr machen wir wieder bei der Grünkohlwanderung mit", lautete der Tenor der Teilnehmer.

(RP)