1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Goethepark in Mettmann – Polizei und Stadt sprechen mit Bürgern

Anwohner klagen über Müll und Lärm : Goethepark – Polizei und Stadt sprechen mit Bürgern

Über den Bürgermonitor unserer Redaktion hatten sich Anwohner über Lärm und Müll im Goethepark beschwert. Viele weitere Klagen von Nachbarn öffentlicher Plätze folgten. Polizei und Stadt reagieren nun mit einem Bürgergespräch.

(arue) Polizei und Stadt Mettmann laden für Montag, 10. August, zu einem Bürgergespräch ein. Sie reagieren damit auf Beschwerden von Anwohnern, die sich über Ruhestörungen, Vermüllung und Vandalismus im Mettmanner Goethepark beklagen. „Stadt und Polizei reagieren darauf schon seit Wochen in enger Kooperation mit verstärkten Kontrollen zu unterschiedlichen Tages- und Nachtzeiten“, teilt die Kreispolizei Mettmann mit. Begleitet würden diese von gemeinsamen Besprechungen und Ortsterminen, um den Bedürfnissen der oft jugendlichen Parkbesucher auf der einen Seite und der Nachbarschaft auf der anderen Seite entgegen zu kommen. Die Verantwortlichen wollen am Montag nun „mit möglichst vielen Betroffenen vor Ort persönlich ins Gespräch kommen“, heißt es in der Ankündigung der Kreispolizei: Bei dem Bürgergespräch stehen als Ansprechpartner Polizeihauptkommissar Thomas Eidmann, Leiter der Polizeiwache Mettmann und zugleich des örtlichen Bezirks- und Schwerpunktdienstes (BSD), sowie Andrea Kotthaus, Leiterin des Mettmanner Ordnungsamtes, zur Verfügung. „Sie wollen sich Anregungen und Beschwerden persönlich anhören und zugleich Rede und Antwort zu den behördlichen Maßnahmen und Möglichkeiten zur Lösung der Probleme geben.“ Landrat Thomas Hendele, Behördenleiter der Polizei im Kreis Mettmann, als auch Mettmanns Bürgermeister Thomas Dinkelmann, nehmen ebenfalls teil. Das Gespräch beginnt um 17 Uhr im Goethepark.

(arue)