1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Glasfaserausbau in Mettmann nimmt Fahrt auf

Schnelles Netz in Mettmann : Glasfaserausbau in Mettmann kommt endlich in Bewegung

Trotz der Pandemie-bedingten Einschränkungen nimmt laut einer Studie der Ausbau mit Highspeed-Glasfaser deutlich zu. Von der schnelleren Internetverbindung könnten künftig mehr Menschen Gebrauch machen

(RP) Im Wirtschaftsförderungsausschuss wurde jetzt bekannt gegeben, dass die Mettmanner Gewerbegebiete mit Glasfaseranschluss versorgt werden. „Endlich“, freut sich FDP-Fraktionsvorsitzende Andrea Metz.

Auch für Metzkausen, Ob- und Niederschwarzbach gibt es die Chance des Glasfaserausbaus. In diesen drei Gebieten bietet die Deutsche Glasfaser den Ausbau mit schnellem Internet – wenn in allen drei Gebieten zusammen die Quote von 33 Prozent an Verträgen erreicht wird. Liegt die Quote darunter, wird in keinem Gebiet der Glasfaseranschluss verlegt. Zur Zeit liegt in Metzkausen die Quote knapp über zehn Prozent, in Obschwarzbach wurden 30 Prozent erreicht. „Die Chance auf Glasfaserausbau wäre nach jetzigem Stand kritisch und damit wahrscheinlich für die nächsten zehn Jahre nicht mehr möglich“, heißt es in einem FDP-Statement.

Die Kosten für einen Mindestvertrag von zwei Jahren liegen in Summe etwa auf dem Niveau eines normalen Festnetzanschlusses, anschließend kann ein Provider frei gewählt werden. „Ein Scheitern wäre schade, denn schnelles Internet wird immer wichtiger.“ Die Frist für den Abschluss von Verträgen läuft bis zum 13. Dezember 2021.

(RP)