Erkrath: Glanz beim Titularfest

Erkrath: Glanz beim Titularfest

Die Schützen ehren zahlreiche verdiente Mitglieder: Ludwig Weyer und Dieter Heiland erhalten den Hohen Bruderschaftsorden. Der Bundespräses hält in der St. Johannes-Kirche eine Predigt über die Tugenden.

Am Samstag feierte die St. Sebastianus Schützenbruderschaft in Erkrath das traditionelle Titularfest zu Ehren ihres römischen Schutzheiligen Sebastian. Ein Privileg ist es, einer christlichen Bruderschaft anzugehören, die seit 525 in Erkrath besteht.

Aber nicht nur Privilegierte dürfen zu dieser Schützengemeinschaft gehören, sondern alle, die sich für die Kardinal-Tugenden der Sebastianer einsetzen: Glaube, Sitte Heimat. Dazu gehören selbstverständlich auch Protestanten. Darum nahm der evangelische Pfarrer Gerhard Herbrecht an der Heiligen Messe in der katholischen Kirche St. Johannes der Täufer teil.

Aus Hochdahl war der katholische Pfarrer Christoph Hitmeyer gekommen. Präses der Erkrather Sebastianer ist Pfarrer Günther Ernst. Und der Bundespräses der Bruderschaft sitzt im Bistum Köln. Es ist kein Geringerer als der beliebte Weihbischof Dr. Heiner Koch, der als Ehrengast an den Feierlichkeiten teilnahm und in der Heiligen Messe predigte.

"Glaube, Sitte, Heimat"

  • Erkrath : Reiterstaffel begleitet Weihbischof

Dieser charismatische Kirchenmann nahm sich selbst in dieser wichtigen Funktion bei den Erkrather Feierlichkeiten bescheiden zurück. In der randvoll besetzten Kirche St. Johannes sprach er eben diese Tugenden der Sebastianer an. Und er zeigte den Weg zum heutigen Verständnis der Begriffe "Glaube, Sitte, Heimat", die zum Beispiel der Jugend weniger bedeuten als den Alten. "Aushalten" ist so eine Tugend , sagte der Bischof, "die noch heute gilt. Die Brocken nicht hinwerfen".

Liebevoll war der Festsaal in der Stadthalle geschmückt, die Turbo-Band lieferte erstklassige Tanzmusik. Das amtierende Königspaar, Frank und Marita Nicolay, eröffnete den Ball mit einem Walzer. Die Königin glänzte in einem wunderschönen mittelalterlichen Kleid. Familiengerecht eröffneten die Pagen das Festprogramm mit einer Playbackshow der Comedian Harmonists. Zu später Stunde lieferte die Königsverwandtschaft, Jürgen und Marion Nicolay, zusammen mit der Tanzsportabteilung des TuS Erkrath mit der Vampirshow noch ein Highlight.

Mit dem Hohen Bruderschaftsorden der Bundesschützen wurden zwei besondere Schützenpersönlichkeiten ausgezeichnet: Ludwig Weyer, ehemals Rittmeister und seit 62 Jahren Mitglied, sowie Dieter Heiland, seit 15 Jahren im Vorstand. Viele Sebastianer wurden durch Brudermeister Dr. Thomas Kirchhoff geehrt. Silberne Verdienstkreuze erhielten Rolf Lüngen, Michael Büchel und Jürgen Krüger. Den Fahnenschwenker-Orden in Silber erhielt Markus Lienert. Mitgliedschaftsorden gab es für Bernd Heuwind (25 Jahre), Heinz Bovensiepen und Michael Willems (beide 40 Jahre). Pfarrer Günter Ernst erhielt den St. Sebastianus Ehrenschild für seine zehnjährige Tätigkeit als Präses.

(RP)
Mehr von RP ONLINE