1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Wülfrath: Gesund und lecker

Wülfrath : Gesund und lecker

Die Drittklässler der Lindenschule machen den Ernährungsführerschein. Zum Abschluss des fünfwöchigen Unterrichts gibt es ein gesundes Frühstück für alle 250 Jungen und Mädchen.

250 Schüler und Schülerinnen konnten sich in der Lindenschule mit einem gesunden Frühstück stärken. Dies war das Ergebnis der fünfwöchigen Aktion "Gesundes Frühstück". Jeden Freitag in der dritten und vierten Stunde lernten die Kinder von drei Klassen, was alles zu einer gesunden Ernährung gehört. Initiiert wurde das "Gesunde Frühstück" vom Gesundheitsamt Mettmann. Die Schulen konnten an diesem Ernährungsführerschein freiwillig teilnehmen. Bereits im vergangenen Jahr war die Aktion in der Lindenschule mit Schülern aus der vierten Klasse sehr erfolgreich. Deshalb hatten sich die Lehrerinnen Anke Schaefer, Barbara Kritikos und Nadine Brückner entschieden, die Maßnahme dieses Jahr mit den Schülern der dritten Klassen weiter zu führen.

Auf dem Weg zur gesunden Schule konnten die jungen Köche im Unterricht und im Begleitbuch nicht nur viel über Vitamine und Ballaststoffe lernen. Durch das Buch führt Kater Cook, der erklärt, wie sie sich vor dem Essen richtig die Hände waschen — und warum das so wichtig ist. Außerdem zeigt er, wie Messer und Gabel richtig gehalten werden. Lehrerin Nadine Brückner von der 3a ist zufrieden: "Für die Schüler war das Material in einer kindgerechten Sprache aufbereitet." Sie erklärt, dass zum schriftlichen Material auch ein Meinungsbogen gehört. Darin können die Kinder beispielsweise schreiben, was sie zu Hause gerne nachkochen möchten.

  • Grundschule Zum Wald In Alpen : Alle haben den Ernährungsführerschein bestanden
  • Erkelenz : Schüler arbeiten "gesund und bewegt"
  • Von links Außen ins Tor von
    Frauenhandball : Torhüterin, aber nicht ganz freiwillig

Lustige Brotgesichter

Am Abschlusstag war das Ziel, dass sämtliche Kinder des dritten Jahrgangs ein gesundes Frühstück bekommen. Anke Schaefer, Lehrerin der 3b, sagt, dass ihre Schüler einen Obstsalat zubereitet haben, die Klasse von Barbara Kritikos gestaltete lustige und gesunde Brotgesichter und Nadine Brückners Schüler kochten einen Nudelsalat. Drei Klassen bereiteten ein Frühstück für sieben weitere, insgesamt nahmen rund 250 Schüler und Schülerinnen ein gesundes Frühstück zu sich. Hier kommt ein weiterer Aspekt der Aktion hinzu: Eine Portion Selbstbewusstsein, weil die Kinder erfolgreich etwas für andere hergestellt haben. Allen Kindern schmeckt es, das macht die jungen Köche stolz.

Auf dem Gang zwischen den Klassenräumen stehen lange Tische, auf denen das Essen steht. Durch das frische Obst und Gemüse ist alles so bunt, wie auch die Klassenräume sind. Die Brotgesichter haben Frischkäse als Grundlage, Augen, Mund und Nase bestehen aus Radieschen, Gurke und Paprika. Die Getränke stehen in den Klassenzimmern und passen zum Frühstück: Obstsäfte, Wasser und Kakao. Auf den Tischen liegen Geschirrtücher als kleine Decken.

Der richtige Umgang mit Messern

Florian Kampmann aus der 3c sagt: "Toll war, dass wir gelernt haben, mit einem scharfen Messer umzugehen". Seine Mitschülerin Svenja Liebsch fügt hinzu: "Der Ernährungsführerschein hat viel Spaß gemacht. Schön ist, dass wir das mit unseren Freunden machen können. Und wir haben das auch schon zu Hause zum Abendessen gemacht."

Nur eine isst nicht mit, Nadine Brückner. Sie lacht: "Ich esse mein mitgebrachtes Müsli, aber nur, weil ich den Kindern nichts von ihrem Frühstück wegessen möchte." Maurice Kretschmer aus der 3a bringt es auf den Punkt: "Alles hat ganz toll geschmeckt!"

(kien)