Velbert: Gericht lehnt Schüler-Klage ab

Velbert : Gericht lehnt Schüler-Klage ab

Der 13-jähriger Schüler hatte auf einer Internet-Seite seine Lehrerin beleidigt. Daraufhin hatte die Schulleitung ihm angedroht, ihn bei nochmaligem Fehlverhalten der Schule zu verweisen. Dagegen hatten seine Eltern vor dem Düsseldorfer Verwaltungsgericht geklagt.

Das Gericht lehnte die Klage am Mittwoch ab: Die Schulleitung hätte sogar noch härter reagieren können. Richter Uwe Sievers meinte, ein Schulverweis sei "möglicherweise die einzig richtige Maßnahme gewesen". Der extrem herabwürdigende und beleidigende Inhalt habe die Autorität und Persönlichkeitsrechte der betroffenen Lehrperson in geradezu unerträglicher Weise verletzt. Der Schüler hatte nicht nur beleidigende Texte auf der Internet-Seite veröffentlicht, sondern zudem bei der Erstellung der Website mitgearbeitet. Die Eltern waren der Auffassung, ihr Sohn habe nicht gewusst, was er tue.

Mehr von RP ONLINE