Mettmann: Geld für Weihnachtsbeleuchtung

Mettmann : Geld für Weihnachtsbeleuchtung

Die Werbegemeinschaft veranstaltete eine Lichterparty im Club Prestige.

Zu einer Lichterparty hatte der Vorstand von Me-Impulse in die Disco "Prestige" an der Adlerstraße eingeladen. Wie bereits in den Vorjahren konnte sich Elke Speck - bei der Werbegemeinschaft zuständig für die Weihnachtsbeleuchtung - über viele Gäste freuen. "Der Erlös durch den Verkauf der Eintrittskarten geht in die Erneuerung und Ausweitung der Weihnachtsbeleuchtung", betonte Elke Speck. Sie dankte den Inhabern des "Prestiges" (früher K) dafür, dass sie erneut die Räumlichkeiten für die Lichterparty zur Verfügung gestellt hatten. Mittlerweile hat sich diese Party in Mettmann als besonderes Disco-Event herumgesprochen, so dass viele Gäste unterschiedlicher Generationen die Tanzfläche nutzten. Elke Speck hatte sich zudem um attraktive Preise für eine Tombola gekümmert. Hauptpreis war ein Reisegutschein in Höhe von 200 Euro.

Erstmals war Francesco di Martino bei der Lichter-Party dabei. "Ich wohne noch nicht so lange in Mettmann und habe den Tipp für den Besuch von Bekannten bekommen." Er übte aber auch leichte Kritik. "Nur durch Zufall habe ich von dieser tollen Veranstaltung erfahren. Da muss Mettmann Impulse im Vorfeld viel mehr die Werbetrommel rühren. Es geht ja schließlich um einen guten Zweck. Von einer schönen Weihnachtsbeleuchtung haben schließlich alle Mettmanner etwas. Zudem wird dadurch die Attraktivität der Innenstadt erhöht." In den vergangenen Jahren waren Anke und Dirk Glörfeld bereits bei der Lichterparty und freuten sich auch diesmal auf einen schönen Disco-Abend. "Ich finde die Idee von Elke Speck klasse, durch diese Lichterparty Gelder für die Weihnachtsbeleuchtung hereinzuholen. Da ruft niemand nach der Finanzierung durch die Stadt Mettmann, sondern bringt sich mit viel Eigeninitiative ein", lobte Dirk Glörfeld das vorbildliche Engagement.

(klm)
Mehr von RP ONLINE