An(ge-)dacht: Frühling bringt neue Lebenskraft

An(ge-)dacht : Frühling bringt neue Lebenskraft

Im Frühling wächst das Leben neu! In den letzten Tagen konnten wir es so richtig spüren. Der Winter ist vorbei, der Frühling erwacht. Plötzlich kann man innerhalb von wenigen Tagen in der Natur überall Veränderungen sehen. Da gibt es kein eintöniges Grau in Grau mehr, sondern überall Farben:

hier ein sattes Violett, dort ein strahlendes Gelb oder ein leuchtendes Rot und vor allem jede Menge frisches Grün. In der Luft liegt ein ganz besonderer Duft, ein besonderer Klang. Frühlingshafte Temperaturen und strahlende Sonne haben die Menschen ins Freie gelockt.

Was die Natur verändert, wirkt sich auch auf uns Menschen aus: Wir fühlen uns schwungvoll und schmieden neue Pläne. Voller Tatendrang fangen wir an, die Wohnung aufzuräumen und frühlingshaft zu dekorieren. Wir sind mehr draußen, graben im Garten, bewegen uns auf Fahrrädern, Inlinern und zu Fuß. Wieder andere putzen ihr Auto, bringen es zur Inspektion, machen die Winterreifen ab, damit es für den Frühling blinkt und blitzt.

Einige Menschen fasten im Frühling, verzichten auf Dinge, die dem Körper schaden, Eine kleine Frühjahrskur nach dem Winter.

Vielleicht brauchen wir für unseren Glauben manchmal auch so eine intensive Frühjahrspflege. Ein bisschen umgraben, ein bisschen Dünger, ein wenig putzen, ein bisschen frischen Wind. Oder einfach so einen kleinen Ausflug vom Normalen. Oft braucht es dazu einen Anstoß von außen, eine Ermunterung; jemand, der uns wachrüttelt und uns zutraut, sozusagen aus dem "Winterschlaf" in lebendiges Wachsen hinüberzuwechseln.

Im Frühling erwacht die Natur zu neuem Leben. Was tot und abgestorben schien, zeigt nun eine neue Lebenskraft. In der Dunkelheit und Kälte des Winters steckte unbemerkt der Keim für neues Leben. Gott hat diesen Samen auch in jeden von uns hinterlegt, und wie der Sämann wartet er darauf, dass er aufgeht und Frucht trägt. Gott will etwas Gutes machen aus unserem Leben. Er schenkt uns eine Hoffnung, damit auch unser eigenes Leben aufblühen kann. Jesus ist der Frühling, den Gott uns schenkt.

Wo immer Jesus hinkommt, können Menschen sich öffnen — wie Blüten, die von milden Temperaturen berührt werden. In der Begegnung mit ihm können sich Menschen lösen, als würde mit einem Mal die Winterstarre ihres Lebens ein Ende haben. Jesus macht uns Mut, Gott noch mehr zuzutrauen und darum fröhlich ans Werk zu gehen. Er bewirkt mit seiner Liebe, dass auch in unserem Leben immer ein neuer Frühling kommen kann.

Doris Treiber, Diakonin, Ev. Kirchengemeinde Erkrath - Hochdahl

(RP)
Mehr von RP ONLINE