Freundschaft Mettmann-Laval

Ein gelebte Städtepartnerschaft : Freundschaft mit Laval seit 40 Jahren

Zwischen den beiden Städten haben sich im Laufe der Jahre zahlreiche Freundschaften entwickelt. Ein großes Fest steigt am 27. Oktober in der Fußgängerzone.

Im Jahr 1978 herrschte in Mettmann wohl eine besondere Aufbruchstimmung, denn kürzlich feierte das Kunsthaus seinen 40. Geburtstag und nun wird auch der Freundeskreis Mettmann – Laval auf vier Dekaden seines Bestehens zurückblicken können.

Seit März 2018 hat der Freundeskreis einen neuen Vorstand und zum ersten Mal einen gebürtigen Franzosen als Vorsitzenden.

Franck Schneider stammt aus Valencienne und ist durch seinen Beruf als Banker nach Mettmann gekommen. Mit seiner Familie lebt er in Obschwarzbach und hatte im vergangenen Jahr, als die Tour de France  auch die Kreisstadt passierte, Kontakt zum Freundeskreis gefunden und sich auch als Übersetzer eingebracht.

Sein Ziel ist es, mehr Reisen nach Laval zu organisieren und vor allem die Jugend anzusprechen. Da bieten sich Praktika an, die vermittelt werden können und auch das internationale Erasmus Programm. Noch im November wird Franck Schneider mit Schülern der Musikschule und dem Stadtorchester die Partnerstadt besuchen.

Die Städtepartnerschaft wurde bereits 1974 gegründet und von den beiden damaligen Bürgermeistern der Städte, André Pinçon und Erich Sommer unterzeichnet.

In den vergangenen 40 Jahren sind zahlreiche Kontakte zwischen den Bürgern beider Städte geknüpft und vertieft worden und über die Sprachbarrieren hinweg entstanden innige Freundschaften und zumindest eine Ehe wurde geschlossen.

Der Freundeskreis ME-Laval hat bei vielfältigen Gelegenheiten geholfen, Gäste aus Laval willkommen zu heißen, Au-pair- und Ausbildungsstellen wurden vermittelt, Sprachkurse angeboten und gemeinsames Ausprobieren der französischen Küche stehen noch heute auf dem Programm des Vereins.

Das große Fest steigt am 27. Oktober, an dem selbstverständlich Freunde aus Laval teilnehmen. Am Vormittag des 27. 10. wird sich der Freundeskreis ME-Laval mit Häppchen mit rillettes und fromage und vin rouge in der Fußgängerzone präsentieren, um auf dem Wege neue Interessenten anzusprechen. Und abends wird es ein festliches Abendessen im Bistro Neanderthal geben, das musikalisch angereichert werden soll.

Immer am 1. Dienstag eines Monats veranstaltet der Freundeskreis ein Klönfrühstück (ab 10.00 Uhr) bei Nonno und ab Oktober an jedem 2. Mittwoch im Monat zusätzlich einen Klönabend im Mettmanner Hof.

Ab 18 Uhr ist dort jeder, der sich für die Partnerstadt  Laval interessiert und Kontakte sucht, herzlich eingeladen.

Mehr von RP ONLINE