Feuerwehr rückt zu brennendem Feld aus

Einsatz in Mettmann : Feuerwehr rückt zu brennendem Feld aus

Die Feuerwehr Mettmann ist am frühen Nachmittag zu einem Einsatz in Mettmann ausgerückt. Wie die Wache bestätigt, muss ein brennendes Feld gelöscht werden.

(arue) Die Katastrophen-App „Nina“ löste Alarm um 15.15 Uhr aus: Auf Mettmanner Stadtgebiet stand am Dienstagnachmittag ein Feld in Flammen. Die Feuerwehr der Kreisstadt wurde über die Sirene zusammen gerufen und rückte in großer Besetzung zum Einsatzort aus. Das brennende Feld lag am Kirchendeller Weg in Metzkausen. Rund 40.000 Quadratmeter brannten. Über die App „Nina“ wurden Anwohner in der Umgebung über eine „Geruchsbelästigung durch einen Brand“ informiert. Der Kirchendeller Weg war im Bereich Dahlienweg/Florastraße/Kolberger Straße gesperrt. Wie die Stadtverwaltung Mettmann gegen 17.30 Uhr mitteilte, waren insgesamt 70 Feuerwehrleute im Einsatz. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache steht noch nicht fest. Erst in der vergangenen Woche war Stroh auf einem Feld in der Außenbürgerschaft in Brand geraten, nachdem eine Strohpresse in Flammen aufgegangen war. Foto: Patrick Schüller

(arue)