Mettmann: Feuerwehr freut sich über neue Kollegen

Mettmann: Feuerwehr freut sich über neue Kollegen

Der Abschluss des ersten und wohl wichtigsten Karriereschritts in der Feuerwehr ist eine theoretische und praktische Prüfung. Diese absolvierten zehn Anwärter jetzt vor den kritischen Augen der Prüfer. Alle Teilnehmer bestanden ihre erste Feuerprobe und sind nun Feuerwehrleute.

Erste Schritte im "heißen" Einsatz an ihren Standorten stehen nun bevor. Kreisbrandmeister Torsten Schams lobte das Engagement und die Bereitschaft, Teil dieser "Familie Feuerwehr" werden zu wollen. Ebenso stolz ist Matthias Mausbach, der als stellvertretender Leiter der Feuerwehr im Namen der Wehrführung an der praktischen Prüfung den Teilnehmern noch mal mit fachlichen Fragen auf den Zahn fühlte. Unter Anleitung eines erfahrenen Teams an Ausbildern wurden 108 Unterrichtsstunden geleistet.

Die ersten beiden Ausbildungsmodule zum Feuerwehrmann beziehungsweise zur Feuerwehrfrau absolviert man in Mettmann in einer Lehrgruppe binnen eines Jahres in Feuerwehrtechnik aller Art, Feuerwehrpraxis sowie Erster Hilfe.

Alle zwei Wochen donnerstags abends wird gebüffelt und geübt. Und das auch noch unbezahlt, nur für den Spaß - und dem Bewusstsein, der Kitt in einer Solidargemeinschaft Mettmann und Menschheit zu sein. Die Feuerwehr in Mettmann ist froh über die zusätzliche Unterstützung und gratuliert allen herzlich. Absolventen waren für den Standort Stadtmitte: Julia Schneider, Julian Calabrese, Dominik Horn, Giorgio Arturia, Luca Müller, Paul Jahn, Rafael Stark sowie für den Standort Metzkausen: Tim Mandlik und Nils Zinser. Für den Standort Obschwarzbach nahm Tim Guist teil.

  • 16 Tipps zum Umgang mit schwierigen Kollegen

Während der Grundausbildung in der Lehrgruppe der Feuerwehr werden "die Neuen" über ein Jahr lang ausgebildet. Der Übungsdienst findet regelmäßig 14-tägig donnerstags abends auf der Feuerwache statt. Themen der Ausbildung sind unter anderem Feuerwehrtechnik, Einsatztaktik, routinierter Umgang mit Geräten, Organisation, Rechtslehre und Erste Hilfe. Nach erfolgreicher Prüfung werden sie anschließend als ehrenamtliche Einsatzkräfte die Mettmanner Wehr verstärken.

Weitere Informationen zum Grundausbildungslehrgang und zur Feuerwehr Mettmann sind auf der Homepage der Feuerwehr www.feuerwehr-mettmann.de oder beim Leiter der Feuerwehr - Marco Zerweiss - Tel: 02104 / 980-279 - erhältlich.

(RP)