1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Festtagsgrüße in Mettmann und Wülfrath verschicken

Winterzauber in Mettmann : Musikalische Adventsboten

Profi-Musiker besingen die Weihnacht, auch Privatiers können Grüße überbringen. Dazu muss lediglich ein Online-Formular ausgefüllt werden, Foto oder Video inklusive.

Nach einem weiteren Jahr im Zeichen der Corona-Pandemie und mit Blick auf die Flutgebiete an Erft und Ahr möchte Westenergie die Menschen zum Innehalten bewegen. Wie im Vorjahr beschert das Energieunternehmen einen Weihnachtszauber und hat dazu Musik-Duos engagiert, die auf mobilen Showbühnen Weihnachtslieder singen.

Die Auftritte, die unter Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln laufen, finden in Wülfrath Mittwoch, 15., und in Mettmann Donnerstag, 16. Dezember, statt. Hierbei können Privatpersonen Freunden, Verwandten oder Nachbarn auf individuelle Art „Danke!“ sagen. Sie können sich online mit einer Botschaft in Video- oder Textform bewerben, und je nach Anmeldezahl werden die Gewinner ausgelost.

Die Showbühne hält dann am jeweiligen Haus, übermittelt die Botschaft und singt auch hier ein bis zwei Weihnachtslieder. Bewerbungsschluss für diese privaten Weihnachtsgrüße ist Mittwoch, 8. Dezember, alle Infos sind via www.westenergie.de/weihnachtszauber abrufbar. Hintergrund ist, dass das Jahr 2021 pandemiebedingt viele Menschen beutelte. Gerade für sie ist die persönliche Botschaft als individueller Weihnachtszauber gedacht – als Überraschung für die Liebsten. In der Online-Bewerbung hinterlegen Interessierte dafür ihre E-Mail-Adresse, erklären den Grund für den Überraschungswunsch und können per Text, Foto oder auch selbst gedrehter Videobotschaft individuelle Grüße senden.

  • Der Weihnachtszauber macht am 13. und
    Soziales Engagement von Unternehmen : Weihnachtszauber vom Musiktruck
  • Die Überaschungsshow an der Heilpädagogischen Wohnstätte
    Aktion in Weeze : Ein Anhänger mit Weihnachtsmusik
  • Mit Musik geht alles besser: Unter
    Sternenstaubchor : Adventskonzert im Bodelschwingh-Heim

Mit dem Adventskonzept sollen aber beispielsweise ebenso Menschen in Kliniken und Altenheimen Freude vermittelt werden. Dazu überrascht das musikalische Duo die Bewohner mit einem Mini-Konzert im Außenbereich. Das Publikum in den Einrichtungen und auch die direkten Nachbarn können aus sicherer Entfernung an dem Weihnachtszauber teilnehmen, etwa von ihren Fenstern aus. „Die Menschen in Wülfrath und Mettmann dürfen sich auf ein paar schöne Momente freuen“, sagt Frithjof Gerstner, Westenergie-Kommunalmanager.

NRW-weit sind etwa 900 Auftritte geplant. Es gelten die Corona-Regeln und Hygienebestimmungen in Abstimmung mit den vor Ort zuständigen Gesundheits- und Ordnungsämtern. „Einen physischen Kontakt zwischen Musik-Duos und Zuschauern wird es nicht geben“, betont Frithjof Gerstner.

(RP/von)