Kommentar : Fehler gemacht

Die Vorbehalte der Anwohner gegen Road Stop sind nachvollziehbar. Gleichwohl gilt: Sollte in irgendeiner Form gegen die Auflagen im neuen Bebauungsplan verstoßen werden, muss die Stadt den Betrieb stoppen. Das kann sich Road Stop gar nicht leisten.

Das Problem am Südring liegt aber woanders: Ein Wohnviertel neben einem Gewerbegebiet hätte nie genehmigt werden dürfen. Trotz Lärmschutzwand war von Anfang an klar, dass es Ärger geben würde. Doch den Deal zwischen Stadt und damaligen Eigentümern der Ackerflächen (Gewerbegebiet ja, wenn ich den Rest als Wohngebiet veräußern darf) hat niemand beanstandet. Auch der Rat nicht.

Christoph Zacharias

(RP)
Mehr von RP ONLINE