Elke Löpke: Familie Reuter züchtet Kaltblüter

Elke Löpke : Familie Reuter züchtet Kaltblüter

Sie sammelt außerdem historische landwirtschaftliche Geräte.

Auf den Wiesen rund um Haus Bürgel tollt seit dem Frühjahr ein Fohlen herum. "Thea-Isolde" gehört einer aussterbenden Art an, ihre Eltern, Else und Torsten, sind Rheinische Kaltblüter. Sowohl die Stute als auch der Hengst stammen aus der eigenen Zucht, berichtet Katrin Reuter. Die Aufzucht eines Fohlens leisten sich die Reuters nur selten, denn der Absatzmarkt für Kaltblüter ist klein: "Eigentlich kaufen die nur Liebhaber wie wir", sagt die 42-Jährige. Das Fohlen soll einmal eine der Zuchtstuten ersetzen. Die Reuters widmen sich nicht nur dem Erhalt der rheinischen Kaltblutrasse, sie sammeln auch historische landwirtschaftliche Geräte - zuletzt zeigten sie ein nostalgisches Schaubild auf der Equitana, wofür sie ihre Kaltblüter vor einen Mähbalken spannten. Deshalb fänden sie es gut, wenn die Remise entlang der römischen Mauer wiederhergestellt würde. Dann könnten sie ihre Schätzchen besser präsentieren. Auch das Vordach an den Ställen wurde nach dem Dachbrand nicht wieder aufgebaut.

(RP)