1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Straße in Erkrath gesperrt: Fahrer schwer verletzt: Baum fällt auf Auto

Straße in Erkrath gesperrt : Fahrer schwer verletzt: Baum fällt auf Auto

Zwei Männer sind am Freitagabend bei einem Unfall verletzt worden. Sie waren gegen 19.14 Uhr im Neandertal in einem blauen Kleinwagen von Mettmann nach Erkrath auf der Mettmanner Straße unterwegs, als 100 Meter hinter dem Café "Schräglage" eine Sturmböe plötzlich eine 25 Meter hohe Buche entwurzelte. Die Mettmanner Straße bleibt vorerst gesperrt.

Der Baum zersplitterte, fiel auf die Straße und begrub das Auto. Der Wagen wurde total eingedrückt. Der Beifahrer konnte sich aus dem Wagen selbst befreien. Er wurde leicht verletzt. Der Fahrer war eingeklemmt und wurde von der Feuerwehr Erkrath geborgen.

Die Retter brauchten 40 Minuten, bis sie den Mann aus dem Auto geholt hatten. Er war ansprechbar, sagte Einsatzleiter Guido Vogt. Mit schwerem Gerät schafften es die Helfer, den Mann, der unter Rücken- und Halswirbelschmerzen klagte, aus dem Auto zu bergen. Er wurde in die Uniklinik Düsseldorf transportiert. Im Einsatz waren 30 Feuerwehrleute, Sanitäter sowie Polizeibeamte.

Die Mettmanner Straße muss bis Montag zwischen der Metzkausener Straße und dem Neanderthal Museum gesperrt bleiben. Dort wird untersucht, ob weitere Bäume umfallen könnten.

Mehr zum Unwetter in NRW>>>>

(cz)