1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Experten informieren per Newsletter über Selbsthilfegruppen im Kreis Mettmann

Gesundheit : Experten informieren per Newsletter über Selbsthilfe

Erstmals bietet auch die Kontaktstelle in Mettmann diesen Service an. Im Kreis gibt es 135 Selbsthilfegruppen.

(arue) Wie können Selbsthilfe-Kontaktstellen in Nordrhein-Westfalen am besten Informationen verbreiten – und wie kommen Interessierte an diese Informationen? Die Antwort gibt jetzt die Selbsthilfe-Kontaktstelle Kreis Mettmann: durch die „SelbsthilfeNews“. Darunter sind Newsletter zu verstehen, die sechs Mal im Jahr von den Selbsthilfe-Kontaktstellen und -Büros herausgegeben werden. Interessierte, die auf Neuigkeiten angewiesen sind, können die Newsletter ab sofort abonnieren. Dazu müssen sie sich einfach anmelden unter: www.selbsthilfe-news.de 

Seit 2016 steht auch ein Archiv mit Stichwortsuche zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es die „SelbsthilfeNews“ auch als App. Darauf weist die Selbsthilfe-Kontaktstelle hin, die im Kreis Mettmann vielfältige koordinatorische Aufgaben übernimmt. Im Kreis gibt es zurzeit 135 Selbsthilfe-Gruppen, die ganz unterschiedliche Leiden im Blick haben.

Die Newsletter bietet nun vielfältige Themen für akut und chronisch Erkrankte sowie deren Angehörige, Mitglieder von Selbsthilfegruppen sowie Arztpraxen und Beratungsstellen. Die „SelbsthilfeNews“ bündeln aktuelle und wichtige Informationen aus der Region – also alles was die Selbsthilfe vor Ort bewegt. „In ihnen werden beispielsweise neu gegründete Selbsthilfegruppen vorgestellt, über die Arbeit einzelner Gruppen berichtet oder Seminare, Vorträge oder Veranstaltungen angekündigt“, zählt Julia Kruse von der Krankenkasse IKK-classic auf. Sie hat in diesem Jahr die Federführung für die Förderung der Selbsthilfe-Kontaktstellen durch die gesetzlichen Krankenkassen/-verbände.

Bisher verbreiten bereits 18 Kontaktstellen in Nordrhein-Westfalen über den Newsletter wichtige Informationen. In diesem Jahr kommen weitere 26 hinzu – ab März auch die Kontaktstelle Kreis Mettmann. Weitere Informationen zur Selbsthilfe-Kontaktstelle gibt es auch im Internet unter www.selbsthilfe-mettmann.de.

Interessierte erhalten weitere Informationen bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle Kreis Mettmann unter 02104 96 56 22 oder schicken ihre Fragen an: selbsthilfe-mettmann@paritaet-nrw.org. Die Kontakstelle an der Mühlenstraße 15 ist geöffnet montags bis mittwochs 9 bis 12 Uhr und donnerstags 14 bis 17 Uhr.

(arue)