Kommentar: Erwartungen bleiben unerfüllt

Kommentar: Erwartungen bleiben unerfüllt

Der Name "Einbruchsradar" weckt Erwartungen, die die Kreiskarte mit 20 blauen Häusersymbolen nicht erfüllen kann. Der Betrachter erkennt, dass die Täter in der Vorwoche meist in Autobahnnähe zugeschlagen haben. Das ist eine Information. Ja. Aber einen Nutzwert für den Bürger hat sie nicht. Er kann nicht sehen, wie viele Taten es in seiner Stadt gegeben hat. Da muss sich der Interessierte wohl oder übel durch die Tagesmeldungen im Polizeiportal hangeln. Der Wunsch nach mehr Transparenz ist verständlich. Die wird mit dem neuen Instrument aber nicht geliefert.

Ralf.Geraedts@Rheinische-Post.de

(RP)