Elektroautos im Kreis Mettmann

Ladesäulen ausbauen : Piraten: Zulassung von Elektroautos nimmt zu

Die Mobilität der Zukunft ist aktuell ein großes Thema in NRW. Grund genug für die Piraten die aktuellen Zulassungszahlen von reinen Elektroautos sowie Autos mit Plug-in-Hybridantrieb abzufragen. Die Zahlen wurden von den Piraten statistisch ausgewertet.

Ein sprunghafter Anstieg der Zulassungen ist zu erkennen. Im Jahr  2017 wurden 102 Elektroautos zugelassen. 2018 waren es bereits 189. Von Anfang 2019 bis Mitte Juni 2019 wurden bereits 228 Elektroautos im Kreis Mettmann zugelassen. Ein ähnliches Bild zeigt sich bei Autos mit Plug-in-Hybridantrieb. Mit 109 Zulassungen wurden bereits Mitte Juni das Niveau der gesamten Zulassungen von 2018 mit 115 Autos erreicht, teilt das Straßenverkehrsamt mit. Allerdings sei der Anstieg bei den Plug-In Hybriden nicht so stark, wie bei den Elektroautos.

Die aktuellen Zulassungen spiegeln auch den Trend wider, der sich aus den Zahlen des Kraftfahrtbundesamtes ableiten lässt. Aktuell liegen die Zulassungszahlen bundesweit bei 1,39 Prozent Elektroautos sowie zusätzlichen 0,98 Prozent Plug-In Hybride - Tendenz steigend.

Die Zahlen spielen lediglich die Zulassung von Autos mit E-Kennzeichen wieder, die an einer Ladestation geladen werden können. Normale Autos mit Hybrid-Antrieb wurden nicht erfasst.

Dazu Thomas Küppers, Gruppensprecher der Piraten: „Die Elektromobilität nimmt Fahrt auf. Die Städte sollten dies bei ihren Planungen berücksichtigen und mehr Ladestationen planen. Zwar sind die aktuellen Kapazitäten im Kreisgebiet ausreichend, aber ein erhöhter Bedarf ist keine Zukunftsmusik. Ferner sollten auch Einzelhändler diesen Trend berücksichtigen.“ Ein Elektroauto wird nicht wie ein normales Auto an der Tankstelle geladen, sondern oft während man seine Einkäufe tätigt. Bei den Piraten haben drei Personen bereits ein reines Elektroautos. „Wir mussten feststellen, dass wir bevorzugt dort einkaufen gehen, wo es eine Ladesäule für das Elektroauto gibt.“