Mettmann: Ein Wagner-Abend in der Kulturvilla

Mettmann: Ein Wagner-Abend in der Kulturvilla

Wagnerianer geben am 15. November eine Einführung in "Rheingold".

Eine Art Nachhilfeunterricht in Sachen Richard Wagner und sein Werk "Rheingold" erteilen am Mittwoch, 15. November, drei "Wagnerianer" um 18 Uhr in der Kulturvilla, Beckershoffstraße 20.

Die Kulturgemeinde Mettmann, die Musikschule und der Freundeskreis der Musikschule bieten eine Einführung in das Werk. Die Entstehung von "Rheingold", seine Personen und die Handlung werden von Ulrich Vitzthum von der Kulturgemeinde erläutert. Ergänzend dazu dient auch die Vorstellung der für das Werk so wichtigen Leitmotive, die Musikschulleiter Karl-Heinz Kensche in ihrer Bedeutung und im dramatischen Zusammenhang erklingen lässt. Das an Schicksalsschlägen reiche Leben Richard Wagners wird an diesem Abend von Ulrich Behrens vom Freundeskreis der Musikschule Thema sein.

Der Ring des Nibelungen ist ein aus vier Teilen bestehender Opernzyklus von Richard Wagner, zu dem er den Text schrieb, die Musik komponierte und detaillierte szenische Anweisungen vorgab. Die Tetralogie besteht aus: das Rheingold, Die Walküre, Siegfried und Götterdämmerung.

  • Mettmann : Großer Beifall für Klavierschüler in der Kulturvilla

Mitglieder der Kulturgemeinde Mettmann werden am 24. November eine Rheingold-Aufführung der Deutschen Oper am Rhein in Duisburg besuchen. "Wir möchten die Mitglieder, aber auch alle anderen Interessenten in das Werk einführen", sagt Karl-Heinz Kensche. Constanze Backes wird drei Wesendonck-Lieder an diesem Abend singen. Mit seinen Musikdramen gilt Wagner als einer der bedeutendsten Erneuerer der europäischen Musik im 19. Jahrhundert. Er veränderte die Ausdrucksfähigkeit romantischer Musik und die theoretischen und praktischen Grundlagen der Oper, indem er dramatische Handlungen als Gesamtkunstwerk gestaltete und dazu die Libretti, Musik und Regieanweisungen schrieb. Seine Neuerungen in der Harmonik beeinflussten die Entwicklung der Musik bis in die Moderne.

Um Anmeldungen in der Musikschule für den "Rheingold-Abend" am 15. November unter der Telefonnummer 02104 / 980-411 wird gebeten.

Der Eintritt beträgt 15 Euro, die Karten gibt es an der Abendkasse.

(RP)