Ein Holzverschlag brennt in Obschwarzbach

Mettmann : Holzverschlag brennt völlig ab

Die Helfer der Außenstelle der Wehr in Obschwarzbach sind schnell zur Stelle.

Die Feuerwehr Mettmann wurde am Ostermontag gegen 22.07 Uhr zu einem Feuer im Ortsteil Obschwarzbach alarmiert. Aufmerksame Nachbarn hatten zuvor die Bewohner eines Einfamilienhauses auf der Elbinger Straße informiert, dass es im Garten brennen würde.

   Die Kreisleitstelle entsandte sofort die hauptamtliche Wache, einen Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Stadtmitte, die Löschgruppen Metzkausen und Obschwarzbach, sowie den Rettungsdienst zum Einsatzort.   Die  Kräfte aus Obschwarzbach, die am schnellsten am Einsatzort eingetroffen waren, fanden folgende Situation vor: Ein Holzverschlag, der  sich unmittelbar am Gebäude unterhalb eines Balkons befand, brannte bereits auf einer Fläche von zwei mal drei Metern. Das Wohnhaus wurde daraufhin vorsorglich geräumt.    Sofort wurde ein Kleinlöschgerät zur Eindämmung der Flammen eingesetzt. Ein Trupp unter Atemschutz konnte das Feuer mit einem C-Löschrohr erfolgreich bekämpfen.

   Der Holzverschlag wurde durch die eingesetzten Kräfte komplett abgetragen, abgelöscht und mit einer Wärmebildkamera kontrolliert.

   Der Einsatz konnte gegen 23.15 Uhr beendet werden.   Durch das umsichtige Handeln der Anwohner und das schnelle Eingreifen der in Obschwarzbach wohnenden Feuerwehrkräfte wurde niemand verletzt. Weiterhin entstand kein Gebäudeschaden.    Die Feuerwehr Mettmann war mit insgesamt 21 Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen am Ort.

Mehr von RP ONLINE