Mettmann: Dreister Dieb entwendet Motorsäge

Mettmann: Dreister Dieb entwendet Motorsäge

Nach den stürmischen Tagen im Januar wollte Familie Portack aus der Schwarzbachstraße am Samstag, 10. März, die letzten Aufräumarbeiten im Garten erledigen. Während das Ehepaar jedoch mit Astschere und Häckselmaschine beschäftigt war, ergriff ein Dieb die Gelegenheit und verschwand mit einer großen, roten Motorsäge. Dabei nahm er wohl die öffentliche Treppe, die von der Schwarzbachstraße zum Sonnenhang führt. "Wir waren beide beschäftigt und haben bei der Arbeit nach unten geguckt. Die Säge lag aber in der Nähe. Der Dieb muss sehr skrupellos gewesen sein, um sich sowas zu trauen", sagt Mona Beate Portack.

Die Familie hat Anzeige erstattet. Auch mit ihrer Versicherung haben die Portacks gesprochen, allerdings will diese nicht aktiv werden, da der Diebstahl "unter Aufsicht" geschehen ist. Große Hoffnung, ihre Motorsäge wiederzubekommen, hat die Familie nicht. Sie vermutet allerdings, dass es "theoretisch ein Anlieger sein müsste, da man die schwere Motorsäge nicht lange durch den Ort tragen kann". Für mögliche Hinweise wären sie daher sehr dankbar.

(fpo)