Mettmann Die wechselhafte Geschichte der Winkelsmühle

Mettmann · Vor mehr als 200 Jahren geriet die Winkelsmühle unter den Hammer. Schuld waren Mann und Schwiegersohn der Witwe Schorn.

 Im Jahre 1387 ist die Winkelsmühle in der Liste der Zehntabgaben an das Stift Kaiserswerth erstmals urkundlich erwähnt. 300 Jahre später soll das Wohngebäude in Kriegswirren abgebrannt sein.

Im Jahre 1387 ist die Winkelsmühle in der Liste der Zehntabgaben an das Stift Kaiserswerth erstmals urkundlich erwähnt. 300 Jahre später soll das Wohngebäude in Kriegswirren abgebrannt sein.

Foto: Album Familie Gerhards
(magu)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort