Das Parkhaus der Königshof-Galerie in Mettmann musste nach einem schweren Unfall gesperrt werden

Am Samstag : Parkhaus der Königshof-Galerie nach schwerem Unfall gesperrt

(RP) Gegen 11 Uhr hatte die Feuerwehr am Samstag wegen eines schweren Unfalls im Parkhaus der Königshof-Galerie ausrücken müssen. Drei der an dem Unfall beteiligten Personen wurden verletzt. Der Verursacher, ein 87-jähriger Mettmanner, verletzte sich schwer und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Mercedes fuhr durch den Ausfahrtsbereich und durchbrach dabei die geschlossene Schranke. Foto: Feuerwehr Mettmann

Der Mettmanner war Zeugen zufolge mit seinem Mercedes mit hoher Geschwindigkeit aus Richtung des benachbarten Seniorenheims unkontrolliert auf die Einfahrt des Parkhauses zugefahren. Ursache dafür war laut Polizei ein medizinischer Notfall. Zunächst wurden ein Baum neben der Einfahrt und ein ausfahrender Pkw getroffen, dessen Fahrer leicht verletzt wurde. Zudem wurde die Schranke des Parkhauses schwer beschädigt und es flogen Bruchstücke herum. Der Mercedes rammte schließlich ungebremst die Wand des Parkhauses. Durch den starken Aufprall wurde der Fahrer schwer verletzt. Das Parkhaus wurde derart beschädigt, dass es bis zur Freigabe durch einen Statiker gesperrt wurde. 28 Einsatzkräfte waren mit zehn Fahrzeugen vor Ort. Die Mettmanner Feuerwehr wurde von Rettungsdiensten aus Erkrath und Wülfrath unterstützt.