1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Corona-Lockerung: Mettmann öffnet die Sportplätze wieder

Fitness in Mettmann : Corona-Lockerung: Die Stadt öffnet die Sportplätze wieder

Wegen der Pandemie war der Zutritt verboten - nun öffnen sie wieder: Auf den Sportplätzen der Stadt ist wieder ein Training möglich. Allerdings nach strengen Spielregeln.

Die Sportanlagen Auf dem Pfennig und der HHG-Sportplatz werden ab Mittwoch, 24. Februar, wieder geöffnet. Dort ist es wieder erlaubt, allein, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes Sport zu treiben. Auch Einzeltraining ist wieder möglich, teilt die Stadt mit. Dies gehöre zu den Lockerungen der neuen Corona-Schutzverordnung.

Sportbegeisterte müssen sich jedoch wegen der Pandemie an bestimmte Spielregeln halten. Die Sportvereine nehmen (online) Anmeldungen für Termine entgegen. Die Sportplätze werden jeweils in vier Zonen unterteilt. So soll sichergestellt werden, dass zwischen den dort trainierenden Sportlern ein Mindestabstand von fünf Metern eingehalten wird.

Die Vereine achten auf die Einhaltung der Corona-Schutzregeln. Duschen, Umkleiden und Toiletten dürfen nicht genutzt werden. Bei Verstößen behält sich die Stadt vor, die Sportanlagen wieder zu schließen. Auch die Skateranlage im Stadtwald ist ab Mittwoch wieder freigegeben. Dort ist der Sport ebenfalls lediglich allein, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstands zulässig.

(dne)