1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Mettmann: Caritas informiert Schüler über Ess-Störungen

Mettmann : Caritas informiert Schüler über Ess-Störungen

Schüler des Konrad-Heresbach-Gymnasiums, des Heinrich-Heine-Gymnasiums und des Berufskollegs beschäftigen sich vom 14. bis 18. Mai mit der interaktiven Ausstellung "Klang meines Körpers". In diesem Ausstellungsprojekt haben die Jugendlichen die Gelegenheit, sich mit dem Thema Ess-Störung auseinandersetzen. Begleitet und unterstützt werden sie dabei von der Caritas-Fachkraft für Suchtprävention, Beatrix Neugebauer.

Die Schau arbeitet mit Geschichten junger Menschen; ihren persönlichen Bildern, Texten und ausgewählten Musikstücken. Jugendliche werden direkt angesprochen; die Betrachter tauchen ein - in die alltäglichen Probleme, Ängste, aber auch Wünsche und Sehnsüchte von Betroffenen. Für junge Leute werden kreative Wege der Krankheitsbewältigung erlebbar. Die Schüler begegnen immer wieder eigenen Themen und erkennen Kreativität als Mittel der Prävention und Überwindung von Ess-Störungen. Diese interaktive Ausstellung berührt auf wertschätzende und respektvolle Weise und sensibilisiert zugleich für dieses große gesellschaftliche Thema. Die Ausstellung, die in den Räumen des KHG aufgebaut ist, wird von den Lehrerinnen, Stefanie Werner und Gitte Ebert organisiert.

Beatrix Neugebauer, die Suchtpräventionskraft der Caritas, führt die Schüler durch die Schau. So wird nicht nur die gute Vernetzung von Schulen und Suchtberatungsstelle gewährleistet, sondern betroffenen Jugendlichen bei Bedarf konkrete Hilfen vermittelt.

(RP)