Bürgerinitiativen in Mettmann präsentieren sich mit Infostand

Mettmann : Initiativen präsentieren sich mit Infostand

Die Bürgerinitiativen lassen nicht locker und informieren regelmäßig über ihre Anliegen. So auch am Mittwoch in der Innenstadt.

(arue) Die „Initiativen für Mettmann“, der Zusammenschluss von Gruppen , die für eine Verbesserung der verkehrlichen Infrastruktur in Mettmann kämpfen, haben am Mittwoch an einem Infostand in der Innenstadt weiter Unterschriften gesammelt. Das berichtet Günter Meckel. Er gehört der Initiative Nordstraße an und war ebenfalls an dem Infostand, um mit Interessierten ins Gespräch zu kommen. Am Mittwoch war der „Internationale Tag gegen den Lärm“, Anlass genug, um auf die Probleme der Anwohner aufmerksam machen, die ihnen durch den Verkehrslärm an viel befahrenen Straßen entstehen. Außerdem wurden Unterschriften gesammelt: Die Initiativen fordern, dass beim Lärmaktionsplan, den die Stadt Mettmann derzeit erstellt, auch die Landes- und Bundesstraßen mit berücksichtigt werden. Ihren Antrag wollen die Aktiven zum nächsten Bürgerausschuss auch in die politischen Diskussion einbringen. Der tagt am 7. Mai im großen Sitzungssaal des Rathauses, Neanderstraße 85.

Der Gruppe „Initiativen für Mettmann“ gehören neben der Initiative Nordstraße auch die Bürgerinitiativen Düsseldorfer Straße, Goldberg, Lutterbecker/Eichstraße und „Mettmann gegen Straßenausbaubeiträge“ an. Info auch unter https://initiative-nordstrasseme.blogspot.com.

(arue)
Mehr von RP ONLINE