1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Mettmann: Bürgerforum legt Projekt "Essbare Stadt" auf Eis

Mettmann : Bürgerforum legt Projekt "Essbare Stadt" auf Eis

Die Stadtverwaltung Mettmann hatte Alternativvorschläge entwickelt, an welchen Stellen im Stadtgebiet das Projekt "Essbare Stadt" verwirklicht werden könnte. Das Bürgerforum hat die Vorschläge geprüft und kommt zu folgendem Ergebnis: 1. Die Grünfläche am Goethepark könnte ein sehr schöner Standpunkt für Bürgergärten sein, aber nicht für das Projekt "Essbare Stadt". 2. Die Grünfläche Borner Weg 7 sei auf Grund starker Beschattung durch Bäume zum Gemüseanbau völlig ungeeignet. 3. Die Grünfläche Förderzentrum West an der Anne-Frank-Schule sei nach Informationen des Bürgerforums von der Schulleitung zur eigenen Bepflanzung verplant und stehe nicht zur Verfügung. 4. Die Grünfläche Am Brückchen (nahe Goldberger Mühle) sei zur Stadt sehr abseits gelegen. Die Fläche wäre allerdings für eine Obstwiese von Interesse. 5. Die Grünfläche Am Steinbruch (Mettmann Süd) mit einer Entfernung von 1,5 km zur Innenstadt widerspreche den oben genannten Kriterien einer Essbaren Stadt.

"Wir haben gehofft, mit der Umgestaltung der Lavaltreppe, mit der Neugestaltung der Mühlenstraße, des Waschbretts und des Jubiläumsplatzes Akzente setzen zu können. Leider haben wir uns mit der Idee ,Mettmann zum FrEssen gern" nicht durchsetzen können. Deshalb halten wir es für angebracht, dieses Projekt ruhen zu lassen", sagt Ilona Bungert-Delitt, Vorsitzende des Mettmanner Bürgerforums.

(cz)