1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Bürgerbus geht erst nächstes Jahr an den Start

Corona-Krise in Mettmann : Bürgerbus geht erst nächstes Jahr an den Start

(arue) Der Bürgerbus-Verein kann sein Ziel, den Betrieb im Herbst dieses Jahres aufzunehmen, wegen der Corona-Krise nicht mehr einhalten. Das teilen Bodo Nowodworski und Klaus Bartel vom BürgerBusVerein Mettmann mit.

Eigentlich sollte der Bürgerbus in der Kreisstadt erstmals im Oktober anrollen. Doch das ist nun nicht mehr möglich. Denn immer noch steht der Zuwendungsbescheid der Bezirksregierung zur Beschaffung des Busses aus.

Den Förderantrag hatte der Verein bereits vor Weihnachten gestellt und wartete seither auf die Zusage. Das Fahrzeug soll rund 120.000 Euro kosten. 50 Prozent davon werden gefördert. Mitte Januar dieses Jahres gaben sich die Verantwortlichen noch optimistisch, dass der Förderbescheid noch Ende Februar eingeht. „Erst mit Eingang des Bescheides kann dann der Bus bestellt werden“, sagt Bodo Nowodworski. „Wir bleiben aber optimistisch und werden die weiteren Arbeiten – wie zum Beispiel die Schulung der Fahrer – wieder angehen, sobald sich die Lage entspannt hat.“

Immerhin, eine Entscheidung für ein geeignetes Gefährt hat der Verein zwischenzeitlich gefällt: Es soll ein Mercedes „Sprinter“ sein, der für die Zwecke des Bürgerbusses eigens noch umgebaut und speziell ausgerüstet wird. Wegen der Corona-Krise „hat Mercedes seit kurzem wohl die Produktion dieses Fahrzeugtyps vorübergehend eingestellt“, berichtet Nowodworski, auch das stellt eine Unwägbarkeit des Projektes dar.

„Üblicherweise dauerte die Beschaffung eines Bürgerbusses von der Bestellung bis zur Auslieferung etwa sieben Monate. Von daher ist nicht mehr damit zu rechnen, dass unser Betrieb noch in diesem Jahr aufgenommen werden kann“, befürchtet Nowodworski. Daher bleibt ihm derzeit nur, alle Interessenten weiterhin auf das Projekt einzuschwören und ihm „verbunden zu bleiben“.

Es ist geplant, dass der Bürgerbus Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr unterwegs ist. Samstags sind ab 8 Uhr drei Fahrten geplant. Für die Sonntage sind keine Fahrten vorgesehen. Der Bürgerbus wird drei Routen bedienen, die Mettmann in Form eines Kleeblatts durchziehen. Jede Fahrt kostet 1,50 Euro.