1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Blaulicht in Mettmann: Brandalarm neben dem Wohnzimmer voller Cannabis

Blaulicht in Mettmann : Brandalarm neben einem Wohnzimmer voller Cannabis

Es begann als Hilferuf an die Feuerwehr: Brandalarm in einem Mehrfamilienhaus an der Bismarckstraße. Doch dann entdeckten die Retter ein Zelt im Wohnzimmer. Dort wuchsen Rauschgift-Pflanzen.

Der Rauchmelder piepte, im Treppenhaus roch es verbrannt: Brandalarm am Donnerstag um 6.10 Uhr in einem Mehrfamilienhaus an der Bismarckstraße. Qualm und Gestank kamen laut Polizei aus einer Wohnung im dritten Stock. Da niemand öffnete, wurde die Tür aufgebrochen und brennendes Pulver auf einer Herdplatte rasch gelöscht. Im Wohnzimmer staunten die Retter: Der Raum war zu einem zehn Quadratmeter großen Gewächshaus umgebaut.

64 Cannabispflanzen wurden dort unter einem Zelt aufgezogen. Das berauschende Grün hatte bereits eine Höhe von rund 60 Zentimetern, teilte die Polizei mit. Auf den Fotos der Ermittler sind Tageslichtlampen und Bewässungsschläuche zu sehen. Die Wohnzimmer-Plantage veranlasste die Polizei, sich in der Wohnung genauer umzuschauen. Dabei fanden die Fahnder 50 Pillen, für die eigentlich Rezepte notwendig wären. Außerdem landeten jeweils 200 Gramm Cannabis und Haschisch in den Asservatenbeuteln der Einsatzkräfte. Noch während alles sichergestellt wurde, ermittelte die Kripo einen 36 Jahre alten Mettmanner als Wohnungsinhaber. Der Mann sei wenig später festgenommen worden. Zeugenhinweise an Telefon 02104 9826250.