Ermittlungen in Mettmann: Betrüger sollen 30.000 Menschen abgezockt haben

Ermittlungen in Mettmann : Betrüger sollen 30.000 Menschen abgezockt haben

Von Mettmann aus ermittelt eine Sonderkommission gegen Kriminelle, die mit speziell geschulten Call-Center-Mitarbeitern bis zu 30.000 ältere Menschen betrogen haben sollen.

Der entstandene Schaden soll mehrere Millionen Euro betragen. Am Donnerstag werden sich die Staatsanwaltschaft Düsseldorf und die Kreispolizeibehörde Mettmann in einer gemeinsamen Pressekonferenz zu dem Fall äußern.

Bei der Pressekonferenz werden der Leiter der Kreispolizeibehörde Mettmann, Landrat Thomas Hendele, Staatsanwalt Alexander Dierselhuis und der Leiter der Ermittlungskommission, Kriminaloberkommissar Claus Rehmann, zum Stand der Ermittlungen berichten.

(ots)
Mehr von RP ONLINE